Dienstag, September 27, 2022
Presseverteiler für Auto-News
StartFinanzenSo sind Kleinunternehmen mit der Unterstützung von Visa in ein digitales Zeitalter...

So sind Kleinunternehmen mit der Unterstützung von Visa in ein digitales Zeitalter gestartet

Frankfurt am Main (ots) –

– Digital aufgestellt in Technologie, Finanzen und Kommunikation
– „Mein Geschäft. Meine Zukunft.“ inspiriert, gibt Tipps und bietet Lösungen
– Über 300.000 aktive Nutzer:innen profitieren bereits von der edukativen Online-Plattform rund um die Digitalisierung

Ein kostenloses Online-Programm für lokale Unternehmer:innen, das zukunftsweisend funktioniert: Gemeinsam mit OMR* hat Visa die edukative Online-Plattform „Mein Geschäft. Meine Zukunft.“ ins Leben gerufen. Die Idee: Lokale Kleinunternehmen, Start-ups, Gründer:innen und Selbstständige auf ihrem Weg in die digitale Welt zu unterstützen und ihr Unternehmen zukunftsfähig zu machen.

Mittels der Online-Plattform „Mein Geschäft. Meine Zukunft“, baut Visa seine Unterstützung und sein Engagement für Kleinunternehmer:innen aus und geht damit einen weiteren Schritt in dem Vorhaben, insgesamt acht Millionen Kleinunternehmen in Europa – und 50 Millionen Unternehmen weltweit – in Bezug auf Digitalisierung zu fördern. Auf meinezukunft.de bringt Visa interessierte lokale Unternehmer:innen mit den Partnern und Ressourcen in Verbindung, die sie benötigen, um in den Bereichen Technologie, Finanzwissen und Kommunikation zu wachsen und somit sich und ihr Unternehmen für das digitale Zeitalter aufzustellen. Unter anderem konnten sich bereits selbstständige Versicherungsmakler:innen, kleine regionale Onlinehändler:innen, Selbstständige im Bereich Bekleidung sowie aus dem Bereich Hotellerie und Gastronomie weiterentwickeln.

Merle Meier-Holsten, Head of Marketing Central Europe bei Visa, freut sich über den positiven Anklang von „Mein Geschäft. Meine Zukunft.“ bei den kleinen und mittelständischen Unternehmer:innen: „Es ist großartig zu sehen, auf welch positive Resonanz unsere gemeinsame Expertise bei den Kleinunternehmer:innen stößt. Und auch, wo das Bedürfnis nach Wissen bei ihnen am größten ist und wir noch stärker unterstützen können in der langfristigen Zusammenarbeit.“ Ergänzend führt Meier-Holsten an: „Wir geben Kleinunternehmen einfache Tipps, Inspiration und Lösungen an die Hand, um ihr Business selbstständig und langfristig weiterzuentwickeln und vor allem zukunftsfähig zu werden und zu bleiben. Mit „Mein Geschäft. Meine Zukunft.“ konnten wir bereits viele Kleinunternehmen erreichen und freuen uns darauf, auch in Zukunft für die lokalen Unternehmen als Partner auf Augenhöhe eine Unterstützung auf ihrem Weg in eine digitale Zukunft zu sein.“

Digitale Chancen und Möglichkeiten

Tipps rund um das Thema Online Marketing erhalten interessierte Kleinunternehmer:innen auf meinezukunft.de im Bereich „Kommunikation“. Neben inspirierenden Podcast-Folgen, die zum Eintauchen in das Content Marketing sowie die Contentproduktion einladen, gehören zu den angebotenen Inhalten außerdem Online-Sessions mit Tiefgang sowie Praxis-Guides für Einsteiger:innen und Profis. Dabei liegt der Fokus vor allem auf den sozialen Netzwerken, deren Nutzung viele Vorteile für das eigene Unternehmen mit sich bringt: Sie schaffen eine kostenlose digitale Präsenz, erleichtern die Kundenkommunikation und bieten außerdem die ideale Möglichkeit, neue Kundinnen und Kunden zu akquirieren – in ganz einfachen Schritten.

Auch die Themen im Bereich „Technologie“ sind auf die Bedürfnisse der kleinen und mittleren Unternehmen abgestimmt: Vom Einstieg in den E-Commerce und zu allen Fragen rund um das Thema SEO, bis hin zu Tipps, die beim Aufbau einer eigenen Webseite helfen. Und die Weiterbildung zahlt sich aus, denn ein Onlineshop schafft Flexibilität, punktet mit erweiterten Angeboten und fördert so die Kundenbindung und -gewinnung – auch überregional. Digitale Zahlungstechnologien stehen ebenfalls im Fokus der umfassenden Inhalte und das nicht ohne Grund: Vereinfachte Zahlungsprozesse sorgen nicht nur für eine erhebliche Zeitersparnis beim Bezahlprozess und bieten dadurch mehr Raum für den Kundenservice, sondern sorgen auch für eine höhere Genauigkeit bei internen Abrechnungen.

Jürgen Schübel, Head of Merchants Solutions & Acceptance Central Europe bei Visa, weiß, wie wichtig es für Unternehmen ist, mit der Zeit zu gehen: „Gerade jetzt, da sich die Welt immer mehr hin zu einer digitalen entwickelt, ist es wichtig, sein Angebot stetig auszubauen, um zukünftig die Kundschaft zu halten und erweitern. Vor allem bei der Wahl der Bezahlmethode sehen wir im Zuge der Digitalisierung eine große Veränderung: Kundinnen und Kunden möchten die Wahl und Flexibilität haben, so zu bezahlen wie sie es möchten und sich keine Gedanken darüber machen müssen, ob sie genug Bargeld dabei haben. Das Angebot und die Akzeptanz von digitalen Zahlungsoptionen erachte ich daher heute als wichtiger denn je und essentiell.“

Das Finanzielle immer im Blick

Wer sich zusätzlich mit allen wichtigen Aspekten der Digitalisierung rund um das „Finanzwissen“ weiterentwickeln möchte, kann kostenlos auf Videos, Webinare und Artikel zugreifen: Angefangen bei Steuertipps und Finanzierungsmöglichkeiten für kleine und mittlere Unternehmen bis hin zu digitalen Buchhaltungstipps – Schritt für Schritt verständlich erklärt von Expert:innen, die sich auf Kleinunternehmen, Start-ups und Selbstständige spezialisiert haben.

„Mein Geschäft. Meine Zukunft.“ entdecken

Interessierte Kleinunternehmer:innen, Selbstständige, Start-ups und Gründer:innen können auf www.meinezukunft.de viele weitere Inspirationen und hilfreiche Inhalte zum Thema Digitalisierung kostenlos entdecken und tiefer in die Thematik eintauchen.

Über Visa

Visa ist ein weltweit führendes Netzwerk für digitales Bezahlen, das Transaktionen zwischen Verbraucher:innen, Händlern, Finanzinstituten und Regierungen in mehr als 200 Ländern und Regionen ermöglicht. Unsere Mission ist es, die Welt durch das innovativste, zuverlässigste und sicherste Zahlungsnetzwerk zu verbinden, damit Einzelpersonen, Unternehmen und Volkswirtschaften erfolgreich sein können. Wir glauben, dass eine Wirtschaft, die alle Menschen mit einbezieht, auch alle voranbringt, und sehen diesen Zugang als Voraussetzung für die Zukunft des Zahlungsverkehrs. Mehr Informationen finden Sie auf unserer Website (https://www.visa.de/), dem Visa Blog (https://www.visa.de/visa-everywhere/blog.html)und @Visa_DE (https://twitter.com/Visa_DE).

* OMR wurde von Philipp Westermeyer gegründet und ist die größte Plattform für die digitale Wirtschaft und Marketingszene in Europa. Das OMR-Flaggschiff, das OMR-Festival, ist eine Konferenz und Messe, an der über 70.000 Fachleute und über 500 Unternehmen teilnehmen. Neben dem Festival ist OMR auch ein führender Anbieter von Lehr-Inhalten für die digitale Industrie in der DACH-Region

Pressekontakt:

Laura Schüler
+49 175 1149262
Laura.schueler@fischerappelt.de

Original-Content von: Visa Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Themen des Artikel

Pressemitteilung teilen - So sind Kleinunternehmen mit der Unterstützung von Visa in ein digitales Zeitalter gestartet

Das könnte Sie auch interessieren:

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner