Sonntag, Februar 25, 2024
Presseverteiler für Auto-News
StartseiteAuto und VerkehrDie Digitalisierung der Autobranche schreitet weiter voran

Die Digitalisierung der Autobranche schreitet weiter voran

Innovative Trends, neue Kundenanforderungen, das Internet der Dinge (IoT) und rasante Fortschritte in der künstlichen Intelligenz treiben die digitale Transformation in der Automobilindustrie mit großen Schritten weiter voran. Dieser Wandel betrifft praktisch alle Bereiche über die ganze Wertschöpfungskette hinweg, ob Produktentwicklung, Fertigung, Wartung oder den Vertrieb und das Marketing.

Dadurch ergeben sich neue Chancen für Wachstum und zur Erhaltung der eigenen Wettbewerbsfähigkeit. Zudem sind Kunden häufiger bereit, für ein modernes und vernetztes Auto etwas mehr zu zahlen als sonst. Trotz der steigenden Preise und hoher Inflation, sind nämlich weiterhin die kostspieligen Modelle für den Großteil aller Gewinne verantwortlich.

Digital bedeutet heute vor allem zukunftsfähig

Dabei hat sich der Wettbewerb in der Automobilindustrie in den letzten 20 Jahren erheblich verändert. So wurde Tesla zwar erst im Jahr 2003 gegründet, ist aber seit Juni 2020 der wertvollste Automobilhersteller der Welt. Die hohen Investitionen in Forschung und Entwicklung, der Fokus auf Elektrofahrzeuge und wichtige Erfolge bei selbstfahrenden Autos haben Tesla an die Spitze der Branche gebracht. Gemessen am Gewinn ist Tesla rund 60-mal höher bewertet als amerikanische Autogiganten wie General Motors.

Deswegen überrascht es kaum, dass derzeit auch die großen Automobilhersteller ihr Geschäft digitalisieren wollen, insbesondere mit Hinblick auf Datennutzung, Konnektivität und Cybersicherheit. Dadurch erhoffen sie sich, von zahlreichen Vorteilen wie höherer Produktivität und besserer Nachverfolgbarkeit zu profitieren. Neue Technologien sollen diese Digitalisierung in den nächsten Jahren ermöglichen. Dazu gehören beispielsweise Deep Learning-Algorithmen, Process- und Task Mining sowie Robotic Process Automation (RPA), also die robotergestützte Prozessautomatisierung.

Warum ist die digitale Transformation für die Automobilindustrie so wichtig?

Der Wettbewerb in der Automobilbranche ist ausgesprochen hart und Unternehmen müssen sich an schnell ändernde Kundenbedürfnisse anpassen können. Wie in anderen Branchen ist die digitale Transformation eine unabdingbare Voraussetzung, um Kundenwünsche zu erfüllen und das Kundenerlebnis zu verbessern. Dadurch kann die eigene Marktposition gestärkt werden, um weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben.

Dies ist vor allem für etablierte Produktionsgiganten wie VW, Daimler, Fiat und weitere von entscheidender Bedeutung, da Newcomer wie Tesla trotz ihrer begrenzten kommerziellen Bedeutung mit deutlich höheren Bewertungen gehandelt werden. Die digitale Transformation hat in der Automobilindustrie in den letzten 20 Jahren dank jüngster Fortschritte in Bereichen wie KI, IoT und Datenanalyse zusätzlich an Dynamik gewonnen.

Dabei bietet die digitale Transformation schon heute viele Vorteile:

  • Schnellere Einführung neuer digitaler Dienstleistungen
  • Entwicklung von kundenorientierten Produkten
  • Optimierung der globalen Lieferketten
  • Steigerung der Produktivität
  • Reduktion von Betriebs- und Managementkosten
  • Verbesserungen im Qualitätsmanagement

Die Digitalisierung bietet auch Kunden neue Möglichkeiten

Während die Hersteller sich eine gesteigerte Produktivität, niedrigere Kosten und höhere Gewinne erhoffen, profitieren Nutzer vor allem von den vielen neuen Möglichkeiten. Ein vernetztes Auto bietet nämlich für Fahrer zahlreiche Vorteile.

Aktuelle Verkehrsvorhersagen

Auf Straßen der Zukunft werden Informationen permanent von Sensoren, Kameras, intelligenter Infrastruktur in der Stadt und anderen vernetzten Fahrzeugen entlang der Autobahn bereitgestellt. Das ermöglicht einem Auto dank leistungsstarker Algorithmen und Cloud-Technologien, aktuelle Verkehrsvorhersagen zu treffen und bei Bedarf alternative Routen vorzuschlagen, um die Fahrtzeit zu minimieren.

Infotainment für Fahrer und Beifahrer

Die meisten modernen Fahrzeuge unterstützen den Fahrer bereits bei einfachen Aufgaben wie der Annahme von Anrufen, der besseren Erkennung des toten Winkels oder der Musikwiedergabe. Beifahrer können dank der Internetverbindung hingegen problemlos bei NetBet Deutschland, um sich die Zeit zu vertreiben. In Zukunft kommen fortgeschrittene Sprachassistenten hinzu, die eine Vielzahl weiterer Aufgaben übernehmen, während man sich voll und ganz aufs Fahren konzentrieren kann.

Vorausschauende Wartung

Fahrzeuge warnen den Fahrer bereits heute, wenn ein Fehler auftritt oder ein Ölwechsel fällig ist. Ein mit der Cloud verbundenes Fahrzeug könnte jedoch seine eigenen Daten sammeln und verarbeiten und eine detaillierte Analyse zum Zustand des Autos liefern. Auf diese Weise kann das Auto frühzeitig vor kleineren Problemen warnen, bevor sie zu einer Bedrohung werden.

Fernaktualisierung von Software

Autohersteller aktualisieren die Software, beheben Fehler oder verbessern die Leistung von Fahrzeugen, die mit der Cloud verbunden sind, durch sogenannte Over-the-Air-Updates. Dieser Prozess ist vergleichbar mit dem Herunterladen und Installieren von Software-Updates bei Handys oder Laptops. Ein umständlicher Besuch der Werkstatt ist dann nicht mehr notwendig.

Bildrechte und Quelle: Bild von rawpixel.com auf Freepik

Themen des Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner