Freitag, September 17, 2021
Presseverteiler für Auto-News
StartNetzweltHeliot Europe auf Expansionskurs: Massiver Sigfox 0G Netzausbau in DACH / Schweiz,...

Heliot Europe auf Expansionskurs: Massiver Sigfox 0G Netzausbau in DACH / Schweiz, Slowenien und Österreich im Fokus der Expansion der IoT Infrastruktur

Bern/Ljubljana/Wien/München (ots) –

– Europas größter Sigfox 0G Netzbetreiber erreicht wichtige Meilensteine im Network-Rollout in der Schweiz, Slowenien und Österreich
– Planung, Koordination und Betrieb des Netzes erfolgen zentral über Shared Service Center (Heliot SSC)
– Heliot Strategie „We got you covered“ erlaubt schnellen bedarfsgerechten Zusatzausbau des Netzes für Kundenanwendungen
– Roaming in 72 Ländern, 18 Millionen smarte Objekte sowie die Auswahl aus fast 1000 verschiedenen Endgeräten untermauern die Pole-Position von Sigfox als IoT-Anbieter

Bern/Ljubljana/Wien/München (ots) – Flächenabdeckung und Abdeckung der Bevölkerung als grundlegendes strategisches Vorgehen, zusätzliche Verdichtung an wichtigen Verkehrspunkten und bedarfsgerechter Ausbau ausgerichtet an Kundenanforderungen: Heliot Europe hat im Juni wichtige Meilensteine beim Netzausbau erreicht und damit seine Position als größter Sigfox IoT-Netzbetreiber Europas festigen können.

Schweiz

Seit Juli 2021 deckt das Sigfox 0G-Netzwerk in der Schweiz über 90 Prozent der bewohnten Gebiete und logistisch genutzten Flächen und damit für IoT-Anwendungen relevanten Bereiche ab – ein neuer Spitzenwert, der in Ergänzung mit dem internationalen Roaming und der großen Geräteauswahl die führende Position von Sigfox im Bereich der IoT-Infrastruktur untermauert und schon einige wichtige Kunden aus Logistik, Handel und Industrie überzeugt hat. Gerade die unkomplizierte pan-europäische Einbindung war hier – neben den günstigen Investitions- und Betriebskosten – oftmals ausschlaggebend.

Slowenien

Erst vor knapp zehn Monaten war Heliot Europe hier in Slowenien an der Sonnenseite der Alpen an den Start gegangen. Bereits Ende Juni hat Heliot Slowenien das Ziel von 50 Prozent des für 2021/2022 geplanten Netzaufbaus erreicht. Im südlichsten Land in der von Heliot Europe abgedeckten Region spielt speziell das Themenfeld Smart Cities eine wichtige Rolle für IoT-Anwendungen. Für die zweite Hälfte des Netzwerkausbaus wird Heliot für eine noch schnellere Expansion neue Partner für die Erschließung der Funkstandorten rekrutieren, falls dies notwendig werden sollte.

Österreich

Die Alpenrepublik holt auf und erschließt schon fast jede Woche eine neue Talregion. Aktuell wird bereits ein großer Teil der österreichischen Bevölkerung in den wichtigsten städtischen und ländlichen Versorgungsgebieten für Industrie, Technik und Landwirtschaft abgedeckt. Großkunden wie z.B. die Österreichische Post nutzen bereits heute das Sigfox 0G-Netz für ihre Anwendungen.

Deutschland

Das größte der vier Länder in der Heliot-Region legt ebenfalls beim Netzausbau nach: nachdem man im letzten Herbst bereits gut 90 Prozent der Gesamtbevölkerung mit dem 0G-Netzwerk abgedeckt hatte arbeitet Heliot Europe jetzt an einer Verdichtung in den Ballungsräumen speziell für Großkunden aus dem Logistikgeschäft und dem Handel.

Zentrale Planung und Umsetzung des Netzausbaus

Das hinter der Planung der Expansion stehende Unternehmen Heliot SSC ist in verschiedenen Bereichen tätig: so gehört Netzplanung und -aufbau zu wichtigen Servicebausteinen des Unternehmens. Aber auch Betrieb und Wartung von 0G Netzwerkinfrastruktur wird angeboten – ebenso wie Abrechnung und Reporting für den Netzbetrieb. Damit kann das Unternehmen IoT-Infrastruktur und -Dienste für Kunden noch schneller anpassen, ausbauen und einsatzfähig machen. „Unserer Strategie ‚We got you covered‘ folgend bieten wir einen schnellen und bedarfsgerechten Netzausbau an – dies haben wir erfolgreich bei unseren Großkunden aus Logistik und Handel bewiesen,“ sagt Thomas Scheibel, CEO von Heliot Europe.

Weltweiter Aufwärtstrend sorgt für neue Sigfox Netzwerke

Schon heute ist das globale Sigfox 0G Netzwerk für IoT in 72 Ländern weltweit verfügbar – mit iWire, einem IoT-Netzanbieter wird schon bald das 0G-Netzwerk in weiteren Ländern angeboten werden. Mit 34 Millionen US-Dollar aus einer Serie-A-Finanzierung ist der Aufbau von Sigfox-Netzwerken in 12 neuen Ländern in Asien, dem Nahen Osten und Afrika geplant. iWire hatte das Sigfox-Netzwerk in den Vereinigten Arabischen Emiraten bereits 2019 auf- und ausgebaut und mit den zusätzlichen Mitteln möchte das Unternehmen seine Netzabdeckung auf neue Märkte wie Indien, Bahrain, Kuwait, Saudi-Arabien, Jordanien, Türkei und Tunesien ausweiten. Ab dem nächsten Jahr wird iWire sein Netzwerk auch auf Bangladesch und Sri Lanka ausdehnen, und ein paar weitere Länder im Nahen Osten und in Afrika stehen auf dem Plan.

Pressekontakt:

Pressekontakt Heliot Europe / Sigfox Germany
Florian Kreutz | Tel: +49 (0) 151 611 55 126 | E-Mail: florian.kreutz@sigfox.de
Sigfox Germany GmbH | Bretonischer Ring 6 | 85630 Grasbrunn/München |Germany

Pressekontakt Agentur
Alina Bölinger | Tel: +49 (0) 40 692 123-19 | E-Mail: boelinger@red-robin.de
redRobin. Strategic Public Relations GmbH |Virchowstraße 65b | 22767 Hamburg | Germany

Original-Content von: Heliot Europe, übermittelt durch news aktuell