Sonntag, Februar 25, 2024
Presseverteiler für Auto-News
StartseiteFashion / BeautyMOSOLF setzt auf SMATRICS: Automobillogistiker nutzt nachhaltige Ladelösung für E-Lkws

MOSOLF setzt auf SMATRICS: Automobillogistiker nutzt nachhaltige Ladelösung für E-Lkws

Österreichs E-Mobilitätsspezialist baut Ladeinfrastruktur für Lkws

Für den internationalen Automobillogistiker MOSOLF setzt der Full-Service-Provider SMATRICS an den deutschen Standorten Hochleistungs-Ladelösungen für E-Lkws um. SMATRICS bietet dem MOSOLF-eigenen E-Lkw-Fuhrpark „alles aus einer Hand“: von der Lieferung der optimalen Hardware, über die Errichtung (inkl. Tiefbau) und die elektrotechnische Anbindung von Trafostationen, sowie den technischen Betrieb über das SMATRICS eigene Charge Point Management System charVIS Operations.

Die MOSOLF Group gehört zu den führenden Systemdienstleistern der Automobilindustrie in Europa. Sie setzt auf Elektromobilität und baut einen eigenen E-Lkw-Fuhrpark auf. Die Ladestationen dafür sollen, verteilt im gesamten Bundesgebiet, an MOSOLF-Standorten entstehen. Bei der Umsetzung wird auf den österreichischen Ladeinfrastruktur-Spezialisten SMATRICS gesetzt, Tochter von VERBUND und der deutschen EnBW. Gemeinsam mit der EnBW bietet SMATRICS Unternehmen mit E-Flotten das Produkt EnBW mobility+ Business Professional an. Es verspricht die passende Lösung für das Laden von Flottenfahrzeugen unterwegs, im Unternehmen und zu Hause.

In Illingen (Baden-Württemberg) und Düsseldorf (NRW) wurden bereits E-Lkw-Ladestationen gebaut, in Gößnitz (Sachsen) beginnen die Arbeiten in Kürze. Weitere Standorte folgen bis Ende 2023 mit Ketzin (Brandenburg), Kirchheim, Kippenheim, Schöneck und Zörbig.

„Mit unserem Engagement in Sachen E-Mobilität und dem parallelen Aufbau der Sparte erneuerbare Energien entwickeln wir ein MOSOLF Ecosystem mit dem wir einerseits unsere Energie-Unabhängigkeit vorantreiben und andererseits unseren Beitrag zum Erreichen der Klimaziele leisten wollen. Dazu gehört selbstverständlich auch eine leistungsstarke und verlässliche Ladeinfrastruktur“, erklärt Egon Christ, Managing Director bei MOSOLF Transport Solutions. Insgesamt sind bis zu 42 Ladepunkte geplant, die maximale Ladeleistung pro Ladepunkt liegt bei 300 kW.

„Grüne Logistik ist die Zukunft. Wir freuen uns über das Vertrauen eines Branchen-Giganten wie MOSOLF. Der Auftrag unterstreicht auch unsere Kompetenz im Lkw-Bereich“, sagt Hauke Hinrichs, CEO von SMATRICS. Der Ladeinfrastrukturspezialist unterstützt Unternehmen entlang der gesamten e-mobilen Wertschöpfungskette und betreibt in Österreich mit dem Gemeinschaftsunternehmen SMATRICS EnBW auch ein flächendeckendes öffentliches High Power Charging (HPC) Ladenetz.

Über SMATRICS

SMATRICS SMATRICS GmbH & Co. KG, ein Tochterunternehmen von VERBUND aus Österreich und der deutschen EnBW (Energie Baden-Württemberg AG), ist einer der führenden internationalen EMobilitäts-Dienstleister in den Bereichen Infrastruktur-, Service- und IT-Dienstleistungen. SMATRICS bietet als 360°-Anbieter seit 2012 Kompetenz entlang der gesamten e-mobilen Wertschöpfungskette: von Planung, Rollout, Betrieb und Field Service für Ladeinfrastruktur, über 24/7 Hotline, Tarifierung, Roaming, Apps und Abrechnung für Elektromobilist:innen. Partnerunternehmen profitieren von SMATRICS Leistungen im Full-Service oder nehmen auf Wunsch Teilbereiche mittels „Powered by SMATRICS“ in Anspruch. In Österreich betreibt SMATRICS mit der EnBW in einer eigenen Gesellschaft, der SMATRICS EnBW, das größte High Power Charging (HPC)-Ladenetz entlang von Autobahnen und in Ballungszentren. Zu den bestehenden 300 DC-Ladepunkten, von denen knapp 100 HPC-Ladepunkte sind, werden bis Jahresende 100 neue dazukommen. Der Strom an den SMATRICS EnBW Ladestationen stammt zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien von VERBUND. SMATRICS ist ein schnell wachsendes Green-Tech-Unternehmen mit mehr als 120 Mitarbeiter:innen. Alle Infos unter smatrics.com

Über MOSOLF Group: YOUR BEST PARTNER IN AUTOMOTIVE BUSINESS

Die MOSOLF Group gehört zu den führenden Systemdienstleistern der Automobilindustrie in Europa. Zum Leistungsspektrum des 1955 gegründeten Familienunternehmens mit Hauptsitz in Kirchheim unter Teck gehören maßgeschneiderte Logistik-, Technik- und Servicelösungen, die mithilfe eines europaweiten Standort-Netzwerks sowie einer multimodalen Verkehrsträgerflotte realisiert werden. MOSOLF setzt hierbei auf ökologische und nachhaltige Transportkonzepte mit dem Ziel von Green Logistics. Das Leistungsspektrum der MOSOLF Group deckt die gesamte Wertschöpfungskette der Automobillogistik ab: vom Bandende bis zum Handel bzw. Endkunden. Neben dem Transport von Fahrzeugen (Pkw, leichte und schwere Nutzfahrzeuge) gehören Releasing Agent Dienstleistungen, Werkstattdienste, Sonderfahrzeugbau, Industrielackierungen, Mobilitätsdienstleistungen und die Erbringung von Dienstleistungen beim Automobilhandel vor Ort zum Portfolio. MOSOLF bietet in diesem Rahmen ganzheitliche und kundenorientierte Lösungen für die Automobilindustrie, Flottenbetreiber und Händler aus einer Hand an und bildet dabei auch den dazugehörigen Datenfluss über moderne Softwarelösungen ab. MOSOLF entwickelt neue digitale Lösungen entlang der Wertschöpfungskette. Die digitale Plattform MYOUR verknüpft intelligent Value-Chain-Prozesse und sorgt für kürzere Standzeiten, kleines Inventory und beschleunigte Cash-to-Cash-Cycles. Dabei bekommt jeder Marktteilnehmer die Freiheit, die er dafür benötigt. MOSOLF vernetzt die Marktteilnehmer und schafft für alle umfassende Transparenz über den gesamten Fahrzeuglebenszyklus. www.mosolf.com

Pressekontakt:

Himmelhoch Text, PR & Event
Dominik Gries
Tel. +43 650 400 29 33

SMATRICS
Mag. Brunhild Gabriel
Tel: +43 664 883 62 811
brunhild.gabriel@smatrics.com
Web: https://www.mosolf.com/

Original-Content von: SMATRICS GmbH & Co KG, Bildrechte:MOSOLF/Tanja Pickartz – Fotograf:Tanja Pickartz

Themen des Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner