Freitag, Oktober 7, 2022
Presseverteiler für Auto-News
StartMedien / KulturErfolgreicher VideoDays Festival Neustart: 400 Creators, 16 Preisträger:innen und ein Millionenpublikum in...

Erfolgreicher VideoDays Festival Neustart: 400 Creators, 16 Preisträger:innen und ein Millionenpublikum in Köln

"Thema zu" Erfolgreicher VideoDays Festival Neustart: 400 Creators, 16 Preisträger:innen und ein Millionenpublikum in Köln

Pressemeldung Pr-Netz Erfolgreicher VideoDays Festival Neustart: 400 Creators, 16 Preisträger:innen und ein Millionenpublikum in Köln

Köln (ots) –

– Ministerpräsident Hendrik Wüst mit Laudatio bei Award-Gala
– Zwei Tage Festival mit 1.000 Besucher:innen, Masterclasses, Panels und mehr
– 350 Creators, Fan-Communities und Medienwirtschaft feiern großes Wiedersehen

Die VideoDays sind zurück: Mit einer lebendigen Award-Gala und 16 Preisträger:innen feierte das zweitägige Festival einen erfolgreichen Neustart in Köln. Über 400 Content Creators, die zusammen mehrere hundert Millionen Menschen im Netz begeistern, waren vor Ort. Im Rahmen von Workshops und Panel-Diskussionen tauschten sie sich mit Fan-Communities, den großen Plattformen und der Medienwirtschaft zu gesellschaftsrelevanten Themen und Social-Media-Trends aus. Zu den prominenten Gästen der abschließenden Award-Gala zählte NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst, der mit einer Laudatio den Preis in der Kategorie „Social Responsibility“ überreichte.

Nach fünf Jahren hat die pulsierende Creator-Economy wieder ein zu Hause: Mehr als 1.000 Besucher:innen zog es in DIE HALLE Tor 2 in der Rheinmetropole. Das Who is Who Deutschlands Creators und zahlreiche Akteure der Medienwirtschaft kamen hier zusammen, unter ihnen Talente wie z.B. Food-Ikone Sally, Rick Azas, Bierfluencer Clemens Brock, Fitness-Creatorin growingannanas, Leeroy oder TikTok-Star Younes Zarou. Die Verschmelzung verschiedener Medienwelten und der gesellschaftliche Wandel des Social Webs wurden auf dem VideoDays Festival erstmals erlebbar. Inspirierende Erfolgsgeschichten, Themen wie Diversity, Mental Health, Antirassismus und das persönliche Kennenlernen bestimmten das Programm.

Gefördert wurde das VideoDays Festival durch die Staatskanzlei NRW und die Film- und Medienstiftung NRW. Unterstützt wurde die Veranstaltung unter anderem von YouTube, TikTok, Pinterest, Joyn und LinkedIn. Moderiert wurde die Veranstaltung von Comedian Negah Amiri und Dominik Porschen.

Höhepunkt des Festivals war die abschließende Award-Gala am Mittwochabend. Neben Auszeichnungen in Kategorien wie Animation, Comedy, Food, Gaming oder Science & Education wurde auch ein Special Award „Social Responsibility“ durch NRW-Ministerpräsidenten Hendrik Wüst an ichbinhier e.V. überreicht. Der Verein engagiert sich gegen Hasskommentare und Hetze im Internet.

„Nordrhein-Westfalen ist die Heimat der deutschen Webvideoszene und Top-Standort für hochkarätige Events in der Medienbranche. Die Webvideo- und Creatorszene trägt wesentlich zur Vielfalt in unserem Medien-Digital-Land Nordrhein-Westfalen bei und ist Impuls- und Ideengeber auch für viele andere Branchen“, so Ministerpräsident Hendrik Wüst. „Eine konstruktive Diskussionskultur und digitale Zivilcourage sind von elementarer Bedeutung für eine gelebte Demokratie, für Fairness und Respekt. Vereine wie ‚ichbinhier e.V.‘ leisten einen wichtigen Beitrag für die Verbesserung der Online-Diskussionskultur und somit für ein besseres und respektvolles Miteinander im Netz.“

„Wir freuen uns sehr über den erfolgreichen Neustart der Videodays und danken allen Macher:innen, Partner:innen und vor allem den Creator:innen für ihr großartiges Engagement. Herausgekommen sind 16 glückliche Preisträger:innen und ein innovatives Festival, das in der Creator City Cologne genau richtig ist. Mission accomplished!“, so Petra Müller, Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW.

Tobias Schiwek, Veranstalter des VideoDays Festivals und CEO von We Are Era, ergänzt: „Die vergangenen zwei Tage waren ein großes und lang ersehntes Wiedersehen. Egal, ob aufstrebende oder etablierte Creator:innen, plattformübergreifend waren alle Generationen vor Ort. Sie haben miteinander gefeiert, aber auch inhaltlich vieles mitgenommen. Der Zuspruch aus der Community und die Aufbruchstimmung der Branche haben bestätigt, dass wir mit der Neuausrichtung der VideoDays einen wertvollen Grundstein gelegt haben. Dies wäre ohne die Unterstützung unserer Förderer:innen und den Plattformen nicht möglich gewesen. Ich bin stolz darauf, was unser Team auf die Beine gestellt hat.“

Ausgezeichnet wurden Creators in 16 verschiedenen Kategorien.

Breakout Creator – Dave

Best in Shortform – kaan.etm

Best in Longform – Leeroy Matata

Best in Streaming – Trymacs

Animation – Darkviktory

Beauty & Fashion – unlabeled_

Comedy – Clemens Brock

Dance & Arts – JETTE

Food – Vegane Wunder

Gaming – HandOfBlood

Music – Marti Fischer

News & Commentary – Rezo

Science & Education – Herr Anwalt

Lifestyle & Entertainment – Papaplatte

Sports & Health – Xin

Special Award Social Responsibility – ichbinhier e.V

VideoDays Festival 2022 – Pressefotos (https://rtlgroup-my.sharepoint.com/:f:/g/personal/lukas_maderner_weareera_com/Ei22a0X2TWVDq89L9RBVN8wB-gs7lpB1g_BIpWzK0uJWOg?e=iqSbrX)

Pressekontakt:

Stephan Schilling
VP PR & Communications
T.: +49 162 249 249 5
E.: stephan.schilling@weareera.com

Original-Content von: we are era GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen des Artikel

PR-NETZ | Nachrichten und Themen Erfolgreicher VideoDays Festival Neustart: 400 Creators, 16 Preisträger:innen und ein Millionenpublikum in Köln

Das könnte Sie auch interessieren:

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner