Dienstag, Juli 27, 2021
spot_img
StartSchlagworteTabak

Pressemitteilung über Tabak

Regionen mit hohem Anteil Rauchender besonders stark von Lungenkrankheit COPD betroffen / WIdO veröffentlicht zum Weltnichtrauchertag den Gesundheitsatlas COPD

Berlin (ots) - In Regionen mit einem hohen Anteil von Rauchenden sind mehr Menschen von der chronisch obstruktiven Lungenkrankheit COPD betroffen als in Regionen mit weniger Rauchenden. Das zeigt der "Gesundheitsatlas COPD", den das Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO) im Vorfeld des Weltnichtrauchertages am 31. Mai 2021 veröffentlicht hat. Der Anteil der COPD-Erkrankten an allen Einwohnerinnen und Einwohnern ab 40 Jahren liegt in Regionen, in denen laut Mikrozensus des Statistischen Bundesamtes besonders viele Raucherinnen und Raucher leben, bei 7,8 Prozent, während er in Regionen mit besonders niedrigem Anteil nur bei 6,3 Prozent liegt. Die Erkrankung wird in den meisten...

BVTE startet Initiative „Achte auf die Umwelt“ zur Verbrauchersensibilisierung / Studie bietet wichtige Datengrundlage zur Diskussion der erweiterten Herstellerverantwortung

Berlin (ots) - Der Bundesverband der Tabakwirtschaft und neuartiger Erzeugnisse (BVTE) startet eine Initiative zum Schutz der Umwelt. Der Aufruf "Achte auf die Umwelt" soll Verbraucher für einen verantwortungsvollen Umgang mit Müll im Allgemeinen und Zigarettenabfällen sensibilisieren und zu mehr Achtsamkeit für eine saubere Umwelt animieren. Die gleichlautende Website www.achteaufdieumwelt.de bietet zahlreiche Informationen zum Littering und zu Zigarettenabfällen im Besonderen, Wissenswertes zum Filter und zur aktuellen Kampagne "Ich rauche - und achte auf die Umwelt" des Verbandes. Abfälle jeglicher Art, egal ob Kaugummis, Zigarettenreste oder Fastfood-Verpackungen, sind ein globales Problem, das die gesamte Gesellschaft betrifft. Auch wenn ein Großteil...

Tabaksteuerpläne werfen politische Grundsatzfragen auf

Berlin (ots) - Am 22. April spricht der Bundestag erstmalig über das Tabaksteuermodernisierungsgesetz (TabStMoG), einen Entwurf aus dem Finanzministerium von Olaf Scholz. Auf den ersten Blick erscheint der Ansatz sinnvoll, das Tabakrauchen zu verteuern. Bei allein in Deutschland über 120.000 tabakbedingten Todesfällen pro Jahr, wer würde ernsthaft widersprechen wollen? Doch es lohnt sich, hier einen genaueren Blick auf das Gesetzgebungsvorhaben zu werfen. Der Entwurf bevorteilt in mehrfacher Hinsicht die Tabakkonzerne, die Zahlengrundlagen zur Besteuerung von Nikotin in E-Zigaretten sind inhaltlich hanebüchen, die geschätzten Einnahmen in diesem Bereich absurde Luftschlösser, die Konsequenzen für Länder und Kommunen werden verheimlicht, Regierungsvertreter belogen...

Rauchentwöhnung und Aneurysmawachstum/Ein beeinflussbarer Risikofaktor, der Leben retten kann

Mannheim (ots) - Im Rahmen des 87. Jahreskongresses der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie wurde in einer Sitzung auch das Thema Aortenerkrankungen von führenden Kardiologen und Kardiovaskularchirurgen behandelt. Prof. Dr. Martin Storck, Direktor der Klinik für Gefäß- und Thoraxchirurgie des Städtischen Klinikums Karlsruhe, sprach hierbei über das Screening und die Prävention von infrarenalen Aortenaneurysmata (AAA). Neben einem Screening ist die Sekundärprävention bzgl. eines Aneurysmawachstums nach wissenschaftlichen Erkenntnissen im Wesentlichen von zwei Faktoren abhängig: Blutdruckeinstellung und Rauchentwöhnung. Das Screening auf Aneurysmakrankheit wird vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) für Männer jenseits des 65. Lebensjahres empfohlen. Wenn man aber nur gleichaltrige Raucher und Patienten...

Geschäftsbereich External Affairs der Philip Morris GmbH formiert sich neu

Gräfelfing (ots) - - Nach 35 Jahren im Unternehmen verabschiedet die Philip Morris GmbH Elfriede Buben in die passive Phase der Altersteilzeit. - Katrin Niethammer ist als Managerin Sustainability ab sofort für den Bereich Sustainability zuständig. - Dr. Charilaos Avrabos übernimmt die Leitung des Bereichs Corporate Communication. - Michaela Král'ovská wird Managerin Communication. Gräfelfing (ots) - Mit dem Start ins neue Jahr strukturiert sich der Bereich External Affairs der Philip Morris GmbH neu. "Die Neuaufstellung spiegelt die weit vorangeschrittene Transformation unseres Unternehmens hin zu einer rauchfreien Zukunft wider, an der wir weiter mit Hochdruck arbeiten", sagt Claudia Oeking, Geschäftsführerin und Director...

Einladung zum Pressetermin / Statement zum Thema „Verfassungsbruch beim Werbeverbot für Tabak und E-Zigaretten“

Berlin (ots) - Anlässlich der bevorstehenden abschließenden Beratung des Gesetzes für ein Tabakwerbeverbot im Deutschen Bundestag lädt der BVTE herzlich ein zum Pressetermin am Donnerstag, dem 2. Juli 2020 um 18.00 Uhr bzw. unmittelbar im Anschluss der dritten Lesung des Gesetzesvorhabens ( Link Liveübertragung (https://www.bundestag.de/mediathek) Deutscher Bundestag) in den Räumen des BVTE, Unter den Linden 42, 10117 Berlin (Eingang neben Café Einstein, 1. Etage) Der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Tabakwirtschaft und neuartiger Erzeugnisse (BVTE) Jan Mücke gibt ein Statement zum verfassungswidrigen Gesetzentwurf der Regierungsfraktionen für ein umfassendes, faktisch absolut wirkendes Werbeverbot für Tabakprodukte, E-Zigaretten und deren Nachfüllbehälter. Jan Mücke wird die Folgen des Verfassungsbruchs der...

BAT Germany führt neuen glo(TM) Tabakerhitzer auf deutschem Markt ein / Weiterer wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu einer besseren Zukunft, „A Better Tomorrow“

Hamburg (ots) - Mit glo(TM) will BAT deutschen Konsumenten eine potenziell risikoreduzierte Alternative zur Zigarette anbieten, ohne dass sie dabei auf Genuss verzichten müssen. Der glo(TM) Tabakerhitzer mit seiner neuen, patentierten Technik erwärmt den Tabak durch Induktionserhitzung auf bis zu 270 Grad Celsius, statt ihn zu verbrennen. Dadurch werden Aromen freigesetzt, die dem Konsumenten neue Geschmackswelten eröffnen. Der Clou? Mit glo(TM) entsteht ein intensives Tabakerlebnis, das im Vergleich mit herkömmlichen Zigaretten ca. 90 - 95 Prozent weniger Schadstoffe enthält und weder Asche, Glut noch Zigarettenrauchgeruch bildet. Das Versprechen, erwachsenen Rauchern eine Auswahl an potenziell risikoreduzierten Produkten anzubieten, spiegelt sich...

Mit Zigarettenverzicht 300.000 Euro in 30 Jahren sparen

Heidelberg (ots) - Raucher gefährden ihre Gesundheit - in der Coronavirus-Pandemie gilt das besonders. Laut der Deutschen Lungenstiftung ist regelmäßiger Zigarettenkonsum ein erheblicher Risikofaktor für einen schweren Krankheitsverlauf von Covid-19. Wie sehr Raucher darüber hinaus ihrem Geldbeutel schaden, zeigen Verivox-Berechnungen anlässlich des Welt-Nichtrauchertags am 31. Mai. Wer sein Geld in einen Aktiensparplan statt in Zigaretten investiert, kann in 30 Jahren über 300.000 Euro ansparen. Raucher geben in 30 Jahren über 114.000 Euro aus Seit einigen Jahren ist die Zahl der Raucher rückläufig, doch nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation greifen noch immer fast 14 Millionen Menschen in Deutschland täglich zum Glimmstängel - mit...

Weltnichtrauchertag: Lass dich nicht manipulieren! / AKTIONSBÜNDNIS NICHTRAUCHEN warnt junge Menschen vor Rauchen und Dampfen

Bonn (ots) - Jugendliche und junge Erwachsene werden in hohem Maße von den Marketingstrategien der Tabakindustrie angesprochen - so werden neue Generationen abhängiger Konsumenten gewonnen. "Kill yourself starter kit - Lass dich nicht manipulieren" lautet daher in Deutschland das Motto des diesjährigen Weltnichtrauchertags am 31. Mai. Das AKTIONSBÜNDNIS NICHTRAUCHEN (ABNR), das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) und die Deutsche Krebshilfe nehmen dies zum Anlass, speziell junge Menschen über die Marketingstrategien der Tabakwirtschaft zu informieren. Denn das Experimentieren mit Shishas und E-Zigaretten kann den Start in eine Nikotinsucht sowie wahrscheinlich ein späteres Ausprobieren von Tabakzigaretten begünstigen. Das Bündnis aus Gesundheitsexperten fordert die...

Werbeverbote für Tabak und E-Zigaretten fallen durch Belastungs-TÜV / BVTE fordert Verschiebung des Gesetzesvorhabens

Berlin (ots) - Die für diese Woche im Bundestag vorgesehene 1. Lesung des Gesetzentwurfs über ein umfassendes Werbeverbot für Tabakerzeugnisse und elektronische Zigaretten sendet ein fatales Signal in der gegenwärtigen Wirtschaftskrise. "Im aktuell vielfach beschworenen Belastungs-TÜV neuer Regelungsvorhaben in der Corona-Krise muss diesem Gesetz zwangsläufig das Prüfsiegel verweigert werden," erklärte der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der Tabakwirtschaft und neuartiger Erzeugnisse (BVTE) Jan Mücke heute in Berlin und forderte eine Verschiebung des Vorhabens. Die mit dem Gesetzentwurf geplanten weitreichenden Verbote der kommerziellen Kommunikation für Tabakerzeugnisse und elektronische Zigaretten betreffen nicht nur die Hersteller und Händler dieser Produkte. Den Kommunen, den Kinos und der...

BVTE-Mitgliedsunternehmen unterstützen Corona-Hilfsaktion für Händler mit 150.000 Euro / Jan Mücke: Liquidität für betroffene Unternehmen das Wichtigste

Berlin (ots) - Der Vorstand des Bundesverbandes der Tabakwirtschaft und neuartiger Erzeugnisse (BVTE) hat eine finanzielle Beteiligung in Höhe von 150.000 Euro an der Corona-Hilfsaktion für Händler zugesagt. Wie Hauptgeschäftsführer Jan Mücke mitteilt, unterstützen alle ordentlichen Mitglieder des neugegründeten Dachverbandes unbürokratisch und solidarisch die Hilfsaktion. Dazu gehören die Unternehmen: Brinkmann Raucherbedarf GmbH British American Tobacco (Germany) GmbH (http://www.bat.de/) Deutscher Zigarettenverband e.V. (http://www.zigarettenverband.de/) Hauni Maschinenbau GmbH (https://www.hauni.com/home/) Heintz van Landewyck GmbH (http://www.hvl.lu/) Joh. Wilh. von Eicken GmbH (https://www.von-eicken.com/) JT International Germany GmbH (https://www.jti.com/de/europe/germany) Niko Liquids GmbH (https://www.nikoliquids.de/) PMS Perfect Media Solutions GmbH (https://perfect-media-solutions.de/) Quantus Beteiligungs- und Beratungsgesellschaft mbH (https://www.highendsmoke.de/) Reemtsma Cigarettenfabriken GmbH (http://www.reemtsma.com/) Riccardo Retail GmbH (https://www.riccardo-zigarette.de/) Swedish Match AB (https://www.swedishmatch.com/) TMCC Tobacco Management...

Das Nichtrauchertagebuch zur Corona-Krise / Ein Tagebuch zum Mitmachen und Selbstoptimieren

Isernhagen (ots) - Für Raucher birgt die Corona-Isolation die einmalige Möglichkeit, dauerhaft auf Zigaretten zu verzichten. Der Ausnahmezustand ist die Grundlage für die Idee eines neuartigen Nichtrauchertagebuchs, das jetzt im CR2-Media-Verlag erschienen ist. Verfasst hat das Buch die Autorin Dorothea Haase. "Alle Menschen verbringen aktuell mehr Zeit zu Hause. So ging es mir auch. Ich habe die Zeit genutzt, um mit dem Rauchen aufzuhören. Ich habe das Buch zunächst für mich geschrieben. Jetzt möchte ich diese Erfahrung mit vielen weiteren Betroffenen teilen," so Haase. Das Buch bietet magische Tipps und Tricks für den Rauchstopp, energetische Anleitungen, hilfreiche Informationen, nützliche Listen,...

BAT arbeitet mit US-Amerikanischer Biotech-Tochtergesellschaft an potenziellem Impfstoff gegen COVID-19

Hamburg (ots) - Übersetzung der Pressemitteilung "BAT working on potential COVID-19 vaccine through US bio-tech subsidiary". Es gilt das Original. BAT ARBEITET MIT US-AMERIKANISCHER BIOTECH-TOCHTERGESELLSCHAFT AN POTENZIELLEM IMPFSTOFF GEGEN COVID-19 - Potenzielle Impfstoffentwicklung gegen COVID-19 mit Hilfe einer neuen, wachstumsstarken Technologie unter Nutzung von Tabakpflanzen - präklinische Tests im Gange - Tabakpflanzen bieten das Potential einer schnelleren und sichereren Impfstoffentwicklung gegenüber herkömmlichen Methoden - Potential, 1 bis 3 Millionen Impfstoffdosen pro Woche herzustellen Kentucky BioProcessing (KBP), eine Biotechnologie-Tochtergesellschaft von BAT in den USA, entwickelt einen möglichen Impfstoff gegen COVID-19 und testet diesen derzeit in präklinischen...

„A Better Tomorrow“ / Übersetzung der Pressemitteilung BAT Capital Markets Webcast: Building A Better Tomorrow. Es gilt das Original.

Hamburg (ots) - - Eine bessere Zukunft, "A Better Tomorrow", um die gesundheitlichen Folgen unseres Geschäfts zu minimieren, und zwar dadurch, dass wir unseren Verbrauchern eine größere Auswahl an genussvollen und risikoreduzierten Produkten anbieten - 1 Mrd. GPB Einsparungen, um Investitionen in die neuen Kategorien zu ermöglichen und unsere finanzielle Prognose zu erfüllen - Anspruchsvolle neue ESG-Ziele, darunter 50 Millionen Konsumenten von nicht...

Argumente gegen E-Zigarette oder Tabakerhitzer bei Sekundärprävention von Gefäßerkrankungen schwinden – JAHA zieht Studie zurück

Starnberg (ots) - Die Arbeitsgruppe von Stanton Glantz vom Center for Tobacco Control Research and Education an der University of California, San Francisco, USA, publizierte 2019 einen viel beachteten Artikel in der amerikanischen Kardiologenzeitschrift Journal of the American Heart Association (JAHA) mit dem Titel "Electronic Cigarette Use and Myocardial Infarction Among Adults in the US Population Assessment of Tobacco and Health". Die Wissenschaftler kamen zu dem Ergebnis, dass "wenn statistisch für das Rauchen brennbarer Zigaretten adjustiert wird, der gelegentliche und der tägliche Gebrauch von E-Zigaretten mit einem erhöhten Risiko für einen Myokardinfarkt verbunden ist." Außerdem schlossen sie, dass "die Wirkung...

Peter Kilburg ist neuer Geschäftsführer bei JTI in Trier

Trier / Köln (ots) - Peter Kilburg (54) hat zum 1. März 2020 die Werksleitung beim Tabakhersteller JTI (Japan Tobacco International) übernommen. Er folgt auf Jon H. Moore (54), der seit April vergangenen Jahres diese Rolle interimistisch ausfüllte. Moore ist ab März in der Firmenzentrale von JTI in Genf für die Global Manufacturing Performance Improvement Funktion (globale Leistungsverbesserung in der Fertigung) tätig. Peter Kilburg ist Maschinenbau-Ingenieur (FH) und Betriebswirt (MBA). Seine Karriere bei JTI begann seinerzeit im Trierer Werk, wo er im Jahr 2001 im Finanzbereich angefangen hat. Seitdem bekleidete er verschiedene Positionen mit zunehmender Verantwortung innerhalb der globalen Lieferkette....

JTI zum siebten Mal in Folge ausgezeichnet als Top Arbeitgeber

Köln/Trier (ots) - JTI (Japan Tobacco International) zählt erneut zu den Top Arbeitgebern Deutschlands. Die international anerkannte Auszeichnung "Top Employer" erhält das Unternehmen, weil es nachweislich seine Mitarbeiter in das Zentrum seines Handelns stellt und ihnen ein herausragendes Arbeitsumfeld bietet. Am gestrigen Abend nahmen Vertreter der Personalabteilungen aus Köln und Trier - den beiden deutschen Standorten des internationalen Tabakherstellers - das Zertifikat bei der Preisverleihung in Düsseldorf zum siebten Mal feierlich entgegen. Für die Kolleginnen und Kollegen vor Ort ist es eine Ehre, den Preis entgegennehmen zu dürfen und eine Bestätigung ihrer täglichen Arbeit. Der Personaldirektor Patrick Cillien erklärt, warum man bei...

Tabak

Presseverteiler für Auto-News

Must Read