Mittwoch, April 14, 2021
spot_img
StartSchlagworteGesellschaft

Pressemitteilung über Gesellschaft

hart aber fair – ACHTUNG: Themenänderung / am Montag, 12. April 2021, 21:00 Uhr, live aus Berlin

München (ots) - Moderation: Frank Plasberg Aus aktuellem Anlass ändert "hart aber fair" das Thema. Das neue Thema: Showdown der Kandidaten - verstolpert die Union das Kanzleramt? Die Gäste werden später bekannt gegeben. Laschet oder Söder - die Union entscheidet über die Kanzlerkandidatur. Wie erfolgreich kann ein Kandidat sein, dessen Kür schon so holprig abläuft? Und wer ist groß genug, um aus dem Schatten von Angela Merkel treten zu können? Wie immer können sich Interessierte auch während der Sendung per Telefon, Fax, Facebook und Twitter an der Diskussion beteiligen und schon jetzt über die aktuelle Internet-Seite (www.hart-aber-fair.de)...

Geimpft – und nun? „ZDFzoom“ über „Brennpunkt Pflegeheim“

Mainz (ots) - Fast die Hälfte der Corona-Todesopfer in Deutschland lebte in Pflegeheimen. Die hohe Zahl der Toten und Infizierten zeigt: Es gelang nicht ausreichend, die Schwächsten zu schützen. Wie ein Brennglas hat die Pandemie Defizite aufgezeigt, die schon zuvor bekannt waren. Und auch nachdem die meisten Pflegebedürftigen und Mitarbeitenden geimpft sind, bleibt die Lage angespannt und viele alte Menschen leben weiterhin isoliert. Darüber berichtet "ZDFzoom" am Mittwoch, 14. April 2021, 22.45 Uhr, in "Geimpft - und nun? Brennpunkt Pflegeheim". Der Film von Antje Büll steht ab Mittwoch, 14. April 2021, 18.00 Uhr, in der ZDFmediathek zur Verfügung. In...

Neue Staffel des Debattenformats „13 FRAGEN“

Mainz (ots) - "13 FRAGEN" ist ein innovatives Debattenformat, das seit seinem Auftakt im September 2020 brisante gesellschaftspolitische Fragen in den Fokus rückt. Das Spektrum der Themen ist breit gefächert, die jeweils zur Diskussion geladene Gästerunde so divers wie möglich. Am Mittwoch, 14. April 2021, geht die Talkreihe mit den Moderatoren Salwa Houmsi und Jo Schück in die zweite Staffel. Die ersten acht Folgen der neuen Staffel werden im Zweiwochenrhythmus online gestellt. Abrufbar sind sie über https://zdf.de/kultur/13-fragen sowie über den YouTube-Kanal von ZDFheute: https://youtube.com/zdfheute. Schauplatz des Formats ist wie bisher ein riesiges Spielfeld, auf dem sich sechs Gäste je...

Antisemitismus im Fußball / Gedenkstätte Bergen-Belsen und Jüdischer Weltkongress legen Leitfaden vor / Niedersächsische Justizministerin Barbara Havliza nimmt Broschüre entgegen

Hannover (ots) - Antisemitische Beschimpfungen, Bedrohungen und gewalttätige Übergriffe gegen jüdische und nicht-jüdische Vereine, Spielerinnen und Spieler und deren Fans sind sowohl im Profifußball als auch im Breitensport kein neues Phänomen. Wirksame und vorbeugende Maßnahmen zur Bekämpfung von Antisemitismus sowie Forschung, die zur Aufklärung und Weiterentwicklung von Bildungsangeboten beitragen, sind bisher allerdings nur vereinzelt vorhanden. Im Rahmen des Kooperationsprojekts "Wer gegen wen? Gewalt, Ausgrenzung und das Stereotyp 'Jude' im Fußball" der Gedenkstätte Bergen-Belsen und des Jüdischen Weltkongresses (World Jewish Congress) wurde nun ein Leitfaden zum Umgang mit Antisemitismus entwickelt. Die Broschüre wurde am Mittwoch offiziell der niedersächsischen Justizministerin Barbara...

Altersdiskriminierung in der Pandemie ist nicht die Regel – Jede zwanzigste Person in der zweiten Lebenshälfte berichtet erfahrene Benachteiligung wegen ihres Alters

Berlin (ots) - Ältere Menschen wurden im Zuge der Pandemie teilweise sehr pauschal und einseitig als hochverletzliche "Risikogruppe" dargestellt. Sie könnten aufgrund ihrer Gefährdung bevormundet worden sein und für einige gar als die Schuldigen für Schutzmaßnahmen wie den Lockdown und Kontaktbeschränkungen gelten. Haben viele Ältere in der Pandemie Altersdiskriminierung erfahren? Die Ergebnisse einer im Sommer 2020 durchgeführten Befragung des Deutschen Alterssurveys zeigen, dass erlebte Altersdiskriminierung keineswegs die Regel ist. Die deutliche Mehrheit (94,6 Prozent) der Menschen zwischen 50 und 90 Jahren gibt im Sommer 2020 an, seit Mitte März nicht aufgrund ihres Alters benachteiligt worden zu sein. Nur 5,4...

Allensbach-Umfrage: Das Vertrauen in die Soziale Marktwirtschaft steigt in der Krise

Berlin (ots) - Mehr als die Hälfte der Bevölkerung hat eine gute Meinung von unserem Wirtschaftssystem. Mit 54 Prozent Zustimmung erreicht der Wert damit wieder einen Höchstpunkt. Vor zehn Jahren hatten nur 48 Prozent eine gute Meinung über die Soziale Marktwirtschaft, 2005 waren es sogar nur 25 Prozent, so das Institut für Demoskopie Allensbach (IfD) in einer repräsentativen Umfrage für die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM). Explizit keine gute Meinung haben derzeit nur 17 Prozent. Mit Blick auf die aktuellen wirtschaftlichen Probleme wollen daher fast zwei Drittel (64 Prozent) das Wirtschaftssystem nicht grundlegend in Frage stellen, das wollen nur...

Pandemiepolitik für 72% der Deutschen wahlentscheidend

Berlin (ots) - Laut einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag des Aktionsbündnisses Grüne Zonen ist für 72% der Befragten für ihre Entscheidung bei der Bundestagswahl ausschlaggebend, dass die Bekämpfung der Corona-Pandemie einem wissenschaftlichen fundierten Plan folgt. Von 2504 Befragten antworteten 49% mit "ja, auf jeden Fall" und 23% mit "eher ja" auf die Frage "Ist es für Ihre Entscheidung in der Bundestagswahl ausschlaggebend, ob eine Partei zur Bekämpfung der Corona-Pandemie einem wissenschaftlich fundierten Plan folgt?". Hochgerechnet auf die 60 Millionen Wahlberechtigten entspricht das 43 Millionen Stimmen und entspricht damit der großen Mehrheit der Gesellschaft. Damit rückt eine...

Harte Beats mit zarter Botschaft: Milka kooperiert mit Rapper Nimo / Exklusiver Song „Zart“ ruft zu empathischerem Miteinander auf – passend zur aktuellen Milka...

Bremen (ots) - Zartes schmeckt nicht nur besser, es klingt auch gut! In Zusammenarbeit mit Milka veröffentlicht der Deutschrapper Nimo (25) am 08. April die Single "Zart". Der Song handelt davon, dass die Welt ein bisschen mehr Zartheit vertragen könnte - und zeigt außerdem, dass Rap nicht unbedingt hart sein muss, um anzukommen. Damit ruft Milka im Rahmen der Kampagne "Zarte Botschaft" zu mehr Empathie, gegenseitigem Verständnis und Mitgefühl auf. Weniger Zuwendung und Empathie in der Gesellschaft Der Song liefert die gewohnt harten Beats von Nimo, der bereits vier Top 10 Alben und zwei Nr. 1 Chart Hits (unter...

Men’s Health Dad startet Digital-Offensive: Väter-Themen noch mehr Raum geben

Hamburg, Deutschland (ots) - Das Magazin MEN'S HEALTH DAD startet seinen eigenständigen Digitalauftritt www.dad-mag.de, um Väter-Themen deutlich mehr Raum zu geben. "Gerade in diesen Pandemie-Zeiten mit oft chaotischen Betreuungssituationen, Homeschooling und Familien, denen die Decke auf den Kopf fällt, sind Väter stark gefordert und suchen nach Antworten", sagt Redaktionsleiter Marco Krahl. "Das gilt noch mehr für frischgebackene Väter, bei denen der Alltag mit Baby manchmal im Stundentakt neue Fragen aufwirft." Das hochwertige Online-Magazin DAD richtet sich an werdende Väter sowie an Männer mit Kindern bis zum Grundschulalter, die noch auf der Suche nach ihrer neuen Rolle sind und mit...

Vergiftete Heimat – Die netten Rechten von nebenan / Dokumentation aus der Reihe „betrifft“ über die Identitäre Bewegung Deutschland am Mittwoch, 14. April 2021,...

Mainz (ots) - Sie sind smart, klug und argumentationsstark. Die jungen Mitglieder der Identitären Bewegung Deutschland (IBD). Mit "rechtsextremen Dumpfbacken" und "Tattoo-Trägern in Springerstiefeln" haben sie nichts gemein, Gewalt als Mittel der Auseinandersetzung lehnen sie ab. Der Verfassungsschutz stuft sie jedoch nach dreijähriger Prüfung als rechtsextremistisch ein. Zentrale Positionen der Identitären Bewegung Deutschland sind danach nicht mit dem Grundgesetz vereinbar. Das SWR Fernsehen zeigt mit "Vergiftete Heimat - Die netten Rechten von nebenan" eine Dokumentation über die IBD am Mittwoch, 14. April 2021, ab 21 Uhr in der Reihe "betrifft". In Erscheinung tritt die neue rechte Jugendbewegung vor...

„37°“-Reportage im ZDF: Wie Frauen Männerdomänen erobern

Mainz (ots) - Klassische Rollenbilder halten sich hartnäckig in der Arbeitswelt, denn gesellschaftlich geprägte Stereotype bestimmen noch immer die Berufswahl von Frauen und Männern. Die "37°"-Reportage "Weil sie's kann - Frauen erobern Männerdomänen" begleitet am Dienstag, 13. April 2021, 22.15 Uhr, drei Frauen in Männerberufen: eine Braumeisterin, eine Rennfahrerin und eine Pannenhelferin beim ADAC. Autorin Antje Diller-Wolff geht der Frage nach, warum die Berufswahl der drei immer noch eine Seltenheit ist, und zeigt, mit welchen Vorurteilen die jungen Frauen zu kämpfen haben. Die "37°"-Sendung steht am Sendetag ab 8.00 Uhr in der ZDFmediathek zur Verfügung. "Als Frau hast Du es...

Gesundheitsverhalten während Corona: 91 Prozent ist ihre Gesundheit wichtig

Frankfurt (ots) - Das Thema Gesundheit gewinnt während der Pandemie immer mehr an Bedeutung. Bei der Frage, was sie für ihre Gesundheit tun, denken viele Bundesbürger neben gesunder Ernährung oder ausgiebiger Bewegung auch an Verzicht. Mehr als die Hälfte der Befragten gaben im Rahmen einer CLARK-Studie im letzten Jahr an, auf übermäßigen Alkohol- oder Zigarettenkonsum zu verzichten . Bei der Anschlussstudie in diesem Jahr, welche erneut in Kooperation mit dem Befragungsinstitut YouGov durchgeführt wurde, zeigt sich allerdings, dass die anhaltende Corona-Pandemie das Gesundheitsverhalten der Deutschen über die letzten Monate stark verändert hat. Neben den klassischen Suchtmachern, verzichten die Deutschen...

Umfrage zur Corona Pandemie: Rund 20 % der Deutschen geht es finanziell schlechter / Besonders junge Menschen und Selbstständige sind betroffen

Verl / Baden-Baden (ots) - Fast jeder fünfte Deutsche gibt an, dass sich die eigene finanzielle Situation im Vergleich zur Zeit vor der Pandemie verschlechtert hat. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des FinTechs Paigo, der Forderungsmanagement-Plattform von Arvato Financial Solutions."Die Ergebnisse zeigen eine signifikante Zuspitzung der Lage für 20 % der deutschen Bevölkerung", sagt Sven Schneider, Geschäftsführer bei Paigo. "Insgesamt hätten wir aber noch dramatischere Zahlen erwartet. Die gute Nachricht ist: Für rund drei Viertel der Bürger hat sich die Situation nicht verändert". Diese Menschen geben an, dass sie genauso viel oder ähnlich viel Geld wie vor...

Finanzielle Unabhängigkeit im Alter ist der größte Lebenstraum von Best Agern

Hamburg (ots) - - Rund zwei Drittel der Befragten möchten sich im Alter keine Sorgen um ihre Finanzen machen müssen - Geistige und körperliche Gesundheit zählen ebenfalls zu den größten Lebensträumen - Aber auch das Reisen steht als Wunsch für den Lebensabend bei jedem Dritten hoch im Kurs Hamburg (ots) - Zu den drei größten Lebensträumen im Alter zählen finanzielle Unabhängigkeit, geistige Fitness sowie Gesundheit. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Studie im Auftrag des Teilverkauf-Anbieters Engel & Völkers LiquidHome, für die 1.500 in Deutschland lebende Personen ab 50 Jahren befragt wurden. Mit 64 Prozent...

Hochschule Ruhr West startet Podcast zum Thema Bildungsgerechtigkeit / Sieben Episoden werden ab März 2021 gesendet

Mülheim an der Ruhr / Bottrop (ots) - Die Chance auf einen sozialen Aufstieg durch Bildung gehört zu den Kernversprechen der modernen, auf dem Leistungsgedanken basierenden Marktgesellschaften. Doch um die Bildungsgerechtigkeit und soziale Mobilität steht es in Deutschland nicht besonders gut. Die Chance auf einen höheren Bildungsabschluss, einer hohen beruflichen Position und einem hohen finanziellen Lebensstandard ist übermäßig stark von der sozialen Herkunft abhängig. Das ist nicht nur ungerecht, sondern auch volkswirtschaftlich ein Problem. Wertvolle Fachkräfte werden nicht ausgebildet und akquiriert. Hier sieht die Hochschule Ruhr West ihren Auftrag. Mitten im Ruhrgebiet angesiedelt, versteht sich die HRW als eine...

Umfrage: 83% der Deutschen haben Angst, dass der Wald als Klimawandel-Folge stirbt

Holzminden (ots) - ++ Waldfläche von rund 200.000 Fußballfeldern verloren ++ 83 Prozent der Bundesbürger sind besorgt, dass der deutsche Wald infolge des Klimawandels vertrocknet und stirbt. Gleichzeitig berichten 57 Prozent, dass sie zwar klimafreundlich handeln wollen - im konkreten Fall aber nicht konsequent sind. Das sind Ergebnisse aus dem Energie-Trendmonitor 2021: Dafür wurden 1.000 Bundesbürgerinnen und Bundesbürger bevölkerungsrepräsentativ von einem Marktforschungsinstitut im Auftrag von Stiebel Eltron befragt. "Im vergangenen Jahr starben in Deutschland laut Waldzustandbericht der Bundesregierung so viele Bäume wie noch nie seit Beginn der Erhebungen vor 37 Jahren", sagt Dr. Nicholas Matten, Geschäftsführer von Stiebel Eltron....

Studie zur Earth Hour 2021: Wieviel ist den Deutschen ihre Umwelt wert?

Frankfurt (ots) - Licht aus für den Klimaschutz - Unter diesem Motto findet in jedem Jahr die weltweit größte Klima- und Umweltschutzaktion, die Earth Hour, statt. Auch in diesem Jahr werden durch das symbolische Event am 27. März wieder tausende Menschen in Deutschland ein Zeichen für den Klimaschutz und einen lebendigen Planeten setzen. Grund genug für den digitalen Versicherungsmanager CLARK, einmal genauer nachzufragen: Wie hoch ist eigentlich die Bereitschaft der Deutschen dafür, den Umweltschutz auch monetär zu unterstützen? Eine in Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsinstitut YouGov durchgeführte Studie zeigt: Erschreckend gering. Die CLARK-Studie zeigt, dass die Deutschen an Klima- und...

„Der Nationalstaat hat ausgedient, doch was kommt danach? / Paul U. Unschuld polarisiert mit Debattenbuch

Leipzig (ots) - Neues Sachbuch "Umbruch" bewertet aktuelle politische Lage in Deutschland Am 23. März erscheint im Salier Verlag (https://salierverlag.buchhandlung.de/shop/) das neue Buch von Paul U. Unschuld (https://umbruch-buch.de/), das bereits im Vorfeld polarisiert. In "Umbruch. Deutschlands Weg in eine neue Identität" (https://umbruch-buch.de/) analysiert der Autor die Entwicklung seit den einschneidenden Ereignissen von 2015 und liefert Erklärungen zur Lage des Landes. Die Corona-Krise zeige deutlich, so der Autor, dass Deutschland längst nicht mehr der weltweit bewunderte Musterschüler in Sachen Qualität und Organisationstalent sei. "Wir erleben den Übergang Deutschlands aus der Ära des Nationalstaates hin zu einer neuen gesellschaftlichen Struktur", sagt...

Neues Migrations- und Asylpaket der EU: Lokal- und Regionalpolitiker*innen fordern mehr Schutz für Migranten und mehr Unterstützung für Regionen an der EU-Außengrenze

Brüssel (ots) - Der Europäische Ausschuss der Regionen (AdR) fordert die Institutionen der Europäischen Union auf die in ihrem Neuen Migrations- und Asylpaket (https://ec.europa.eu/info/strategy/priorities-2019-2024/promoting-our-european-way-life/new-pact-migration-and-asylum_de) enthaltenen Vorschläge so zu überarbeiten, dass Regionen an den EU-Außengrenzen stärker unterstützt und schutzbedürftige Personen besser geschützt werden. Die Zeit die Migranten in Aufnahmezentren an den EU-Außengrenzen verbringen soll ebenfalls verkürzt werden. So lauten einige der wichtigsten Empfehlungen der Stellungnahme von Antje Grotheer, Vizepräsidentin der Bremischen Bürgerschaft, die von Lokal- und Regionalpolitikerinnen bei der Plenartagung des Ausschusses der Region verabschiedet wurde. Werden die Empfehlungen (https://memportal.cor.europa.eu/Handlers/ViewDoc.ashx?pdf=true&doc=COR-2020-04843-00-01-PAC-TRA-DE.docx) von den EU-Mitgliedstaaten, dem Europäischen Parlament und der Europäischen Kommission...

KORREKTUR: Neues Migrations- und Asylpaket der EU: Lokal- und Regionalpolitiker*innen fordern mehr Schutz für Migranten und mehr Unterstützung für Regionen an der EU-Außengrenze

Brüssel (ots) - *Bitte beachten Sie die Korrektur im zweiten Absatz: Der Ausschuss der Regionen stellt sich gegen den Vorschlag der Europäischen Kommission Fingerabdrücke von Kindern unter zwölf Jahren abzunehmen Der Europäische Ausschuss der Regionen (AdR) fordert die Institutionen der Europäischen Union auf die in ihrem Neuen Migrations- und Asylpaket (https://ec.europa.eu/info/strategy/priorities-2019-2024/promoting-our-european-way-life/new-pact-migration-and-asylum_de) enthaltenen Vorschläge so zu überarbeiten, dass Regionen an den EU-Außengrenzen stärker unterstützt und schutzbedürftige Personen besser geschützt werden. Die Zeit die Migranten in Aufnahmezentren an den EU-Außengrenzen verbringen soll ebenfalls verkürzt werden. So lauten einige der wichtigsten Empfehlungen der Stellungnahme von Antje Grotheer, Vizepräsidentin der Bremischen Bürgerschaft, die...

#PomellatoForWomen – Initiative des italienischen Juweliers Pomellato anlässlich des internationalen Weltfrauentags – Jameela Jamil im Gespräch mit Jane Fonda

Düsseldorf / Mailand (ots) - IM NEUEN "POMELLATO FOR WOMEN" VIDEO SPRICHT JAMEELA JAMIL MIT JANE FONDA VON FRAU ZU FRAU Der italienische JuwelierPomellato feiert den internationalen Frauentag 2021 mit einem kraftvollen Pomellato For Women Video und einem neuartigen Interview-Format: Jameela Jamil spricht mit der Schauspielerin und Aktivistin Jane Fonda über wichtige Themen wie Ungleichheit, Privilegien, Mut und Resilienz. Die zwei Persönlichkeiten verschiedener Generationen unterhalten sich über Aktivismus, den Klimawandel, White Supremacy und die lange Geschichte der Ungleichbehandlung der Geschlechter. Mit radikaler Ehrlichkeit sprechen sie über Verletzlichkeit und die Last von Frauen, sind sich aber auch einig, dass es...

Ausstellung „Wir Juden“ / Wir Juden sind anders als anders

München (ots) - Eine unkonventionelle Online-Ausstellung zum Festjahr "1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland." 1.000 Bilder und Texte zeigen Juden auf allen Kontinenten: geniale Erfinder, sexy Models oder furchterregende Piraten. Berühmte Boxer, gefeierte Kriegshelden oder bekannte Schauspieler. Die Ausstellung präsentiert selbstbewusst die herausragenden Leistungen von Juden in Deutschland und anderen Ländern - und führt antisemitische Vorurteile ad absurdum. Entwickelt wurde "Wir Juden" vom Münchner Politologen und Kommunikationspsychologen Leo Sucharewicz, Vorsitzender des Trägervereins "Demokratie und Information e.V." Seine Haltung bringt er auf eine klare Formel: "Antijüdische Vorurteile wurden und werden produziert - manchmal richtig industriell - und verbreitet. Von skrupellosen...

Kaspersky-Studie: Die Hälfte der Bundesbürger würde einen modifizierten Menschen daten

Ingolstadt (ots) - Ob Beinprothese oder Chip im Gehirn - die Einsatzgebiete von Human-Augmentation-Technologie sind breit gefächert. Eine aktuelle Kaspersky-Studie zur Einstellung der Bevölkerung in Deutschland zeigt : Die Akzeptanz von Exoskeletten, Prothesen und Chips im Körper ist hoch. So würde fast jeder zweite Befragte in Deutschland (48 Prozent) einen augmentierten Menschen daten und mehr als jeder Dritte (39 Prozent) hätte nichts gegen einen modifizierten Kollegen am Arbeitsplatz einzuwenden. Die Akzeptanz scheint zudem zu steigen, wenn ein Mensch aus medizinischen Gründen augmentiert ist - insbesondere bei Arm- und Beinprothesen. Bereits jeder zweite Befragte (51 Prozent) in Deutschland hatte...

„ttt – titel thesen temperamente“ (hr) / am Sonntag, 28. März 2021, um 23:05 Uhr

München (ots) - Die geplanten Themen: Hollywoodstar Matthew McConaughey exklusiv in "ttt" In seinem Buch "Greenlights" erzählt er von den Abenteuern seines Lebens Der Schauspieler Matthew McConaughey, der es aus einfachsten Arbeiterverhältnissen bis in die erste Liga der amerikanischen Schauspieler schaffte und zum Oscar sogar, hat ein Buch geschrieben. Doch wer Innenansichten aus Hollywood erwartet, wird - zum Glück - enttäuscht. Seine Karriere, seine Rollen wie in der herausragenden Serie "True Detective" oder in Filmen wie "Interstellar" oder "Dallas Buyers Club", die großen Regisseure: nur Randerscheinungen. Glamour und Gossip, Affären mit anderen Stars, die es durchaus gab: nicht...

Über die Hälfte der jungen Menschen in Deutschland empfindet mehr Selbstzweifel als Selbstliebe / The Body Shop startet globale Self Love Kampagne mit Aktivistin...

Düsseldorf (ots) - - Studie von The Body Shop und IPSOS zeigt einen weltweiten Mangel an Selbstliebe auf - jeder und jede zweite Befragte unter 35 empfindet mehr Selbstzweifel als Selbstliebe - Personen, die häufig Soziale Medien nutzen haben einen geringeren Self Love Wert als Personen, die nicht in den Sozialen Medien unterwegs sind - The Body Shop möchte innerhalb eines Jahres weltweit eine Million "Acts of Self Love" erreichen, um mehr Liebe und positive Veränderung in der Welt zu bewirken Düsseldorf (ots) - Eine globale Studie, die heute von The Body Shop veröffentlicht...

Gesellschaft

Presseverteiler für Auto-News

Must Read