Samstag, September 24, 2022
Presseverteiler für Auto-News
StartBau / ImmobilienSpezial-AIF MEDZENTRUM Deutschland Unua bietet Beteiligungen an versorgungsrelevanten Ärzte- und Gesundheitszentren in...

Spezial-AIF MEDZENTRUM Deutschland Unua bietet Beteiligungen an versorgungsrelevanten Ärzte- und Gesundheitszentren in Deutschland

Aktuelle News zu Spezial-AIF MEDZENTRUM Deutschland Unua bietet Beteiligungen an versorgungsrelevanten Ärzte- und Gesundheitszentren in Deutschland

Giessen (ots) –

Die MEDZENTRUM Kapitalverwaltungsgesellschaft hat mit dem MEDZENTRUM Deutschland Unua den ersten geschlossenen Spezial-AIF des MEDZENTRUM-Netzwerks aufgelegt. Der Fonds, der sich exklusiv an interkommunal versorgungsrelevanten Gesundheitsimmobilien der IWG-Gruppe beteiligen kann, wird bis zu 27 Mio. Euro in Ärzte- und Gesundheitszentren in Deutschland investieren.

Die IWG-Gruppe schafft, erhält und optimiert seit zwei Dekaden ambulante Versorgungsstrukturen. Sie baut und betreibt seit 2002 MEDZENTRUM Ärzte- und Gesundheitszentren. Diese entstehen, um Raum für die ambulanten Versorgungskonzepte der Zukunft zu schaffen, dort, wo für zukunftsfähige ambulante Strukturen geeignete Spezialimmobilien fehlen. Und das ist fast überall in der Bundesrepublik Deutschland der Fall. Das Besondere ist, dass die IWG-Gruppe die nötigen Kompetenzen aufweist, um die Akteure der Gesundheit zu mobilisieren, dringend erforderliche Schritte im Rahmen des MEDZENTRUM-Netzwerks kooperativ umzusetzen.

Sechs konkrete Anlageobjekte sind für den Fonds bereits gesichert, wurden zum Teil von der IWG-Gruppe entwickelt und gebaut; ein weiteres Objekt befindet sich im Ankauf. Ein Blindpool des Fonds existiert damit faktisch nicht. Die Rendite ist inflationsgeschützt, die Mietverträge sind langfristig. Die vermietete Fläche beträgt rund 13.100 m². Der Fonds bietet (semi-)professionellen Investoren die Möglichkeit eines gleichermaßen sinnstiftenden wie ökonomisch attraktiven Investments in den Ausbau der gemeinwohlorientierten Infrastruktur in Deutschland.

Die ambulante medizinische Versorgung in Deutschland verändert sich zusehends. In vielen Regionen fehlen Nachfolger für Arztpraxen, weil die klassische Nachbesetzung bestehender Praxisangebote zunehmend unattraktiv geworden ist. Die längere Lebenserwartung und der steigende Altersdurchschnitt der Bevölkerung führen zu einer höheren Morbidität der Patienten. Mehr ältere und im Schnitt kränkere Menschen müssen mithin effizienter und den gewachsenen medizinischen Anforderungen genügend versorgt werden.

Dort, wo Praxen nicht nachbesetzt werden können, wächst die Belastung der verbliebenen niedergelassenen Ärzte. Unter diesen Bedingungen sind immer weniger junge Mediziner bereit, unternehmerische Verantwortung zu übernehmen. Der angestellte Arzt wird von der Ausnahme zur Regel. In der Folge sinkt die verfügbare ärztliche Arbeitszeit, und die ambulante Versorgungssituation erreicht ein kritisches Niveau. Bestehende Strukturen bieten keine Lösungen.

MEDZENTRUM ist skalierbar fähig, diese Probleme in Deutschland zu lösen. Leistungsfähige Praxiskonzepte werden gemeinsam mit Haus- und Fachärzten realisiert und schaffen für junge Mediziner attraktive Angebote. Ergänzende therapeutische und soziale Dienstleistungen entlasten die Praxen.

Als regionale Infrastrukturprojekte entstehen die Ärzte- und Gesundheitszentren in immer mehr Bundesländern, oft auf Initiative betroffener Kommunen, stets unter Einbindung der Ärzteschaft. Weil die neuen Praxen größer und effizienter aufgestellt sein müssen, braucht es Spezialimmobilien, welche die erforderlichen Mietflächen bedarfsgerecht verfügbar machen und ausbauen.

„Leistungsmerkmal von MEDZENTRUM ist das Zusammenspiel von stationären Einrichtungen mit Hausärzten, Fachärzten und Zahnärzten unter intelligenter Einbindung nichtärztlicher Akteure, wie Apotheken, Sanitätshäuser, Hörgeräteakustiker, Physiotherapeuten oder Logopäden. Aber eben auch die Bäckerei mit Café als ‚verlängertes Wartezimmer‘ gehört dazu“, erläutert Dr. Uwe Natter, Vorstand der IWG Holding AG, die mit ihren Partnerunternehmen die MEDZENTRUM Ärzte- und Gesundheitszentren in enger Kooperation mit den Kommunen entwickelt. Von 2002 bis heute wurden MEDZENTRUM-Projekte an rund 20 Standorten in Deutschland realisiert.

Die Häuser des ersten MEDZENTRUM-Fonds stehen in Großkrotzenburg, Rabenau, Schramberg, Herbstein, Vellmar und Kamp-Lintfort. Ein weiteres Objekt in Hoyerswerda befindet sich derzeit im Ankaufsprozess.

Im Rahmen der Anlagestrategie verfolgt die Fondsgesellschaft das Ziel, die Nachhaltigkeitskriterien entsprechend der EU-Offenlegungsverordnung zu erfüllen. Es ist daher zukünftig geplant, die nachhaltigen wirtschaftlichen Tätigkeiten des Unternehmens entsprechend der EU-Taxonomie einordnen zu lassen und die diesbezüglichen Kennzahlen und qualitativen Informationen offenzulegen. Sobald die Gesellschaft die Anforderungen der EU-Offenlegungsverordnung erfüllt, wird eine entsprechende Klassifizierung als sogenannter Art.-8- oder Art.-9-Fonds angestrebt.

Die Platzierung erfolgt 2022, die Zeichnungsfrist endet spätestens am 31.12.2023. Im Jahr 2022 sind keine Entnahmen geplant, für 2023 werden Ausschüttungen an die Gesellschafter in Höhe von 2 % des Kommanditkapitals prognostiziert. Ab 2024 sind jährlich Ausschüttungen in Höhe von 4,2 % des bezogen auf das gezeichnete Kommanditkapital des AIF, zuzüglich etwaiger Sonderausschüttungen, geplant. Die Schlusszahlung erfolgt voraussichtlich im Jahr 2034 nach Verwertung der Objekte oder des Verkaufs der Kommanditbeteiligungen an den nachgelagerten Objektgesellschaften.

Die Zielrendite beträgt 6,77 % (IRR) p. a. und versteht sich nach Kosten und vor Steuern auf Ebene des Anlegers. Sie berechnet sich aus der Kumulation der Ausschüttungsrendite und der voraussichtlichen Auszahlungsrendite im Durchschnitt auf die Gesamtlaufzeit. Die Anleger erzielen Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung nach § 21 EStG und, soweit Liquidität angelegt wird, nach § 20 EStG; Veräußerungsgewinne aus Immobilien können derzeit unter Beachtung der Fristen des § 23 EStG steuerfrei erzielt werden.

Über MEDZENTRUM

MEDZENTRUM Ärzte- und Gesundheitszentren tragen zur Sicherung der ambulanten medizinischen Versorgung bei – derzeit an rund 20 Standorten in ganz Deutschland. Realisiert werden diese Gesundheitsimmobilien von MEDZENTRUM Deutschland, einem Firmennetzwerk, das von der IWG Holding AG mit Sitz in Gießen gesteuert wird. Die Firmen der IWG-Gruppe entwickeln, planen, bauen, betreuen, verwalten und vermarkten die Immobilien.

MEDZENTRUM Deutschland schafft damit seit mehr als 20 Jahren Raum für Medizin mit Zukunft.

www.medzentrum.de | www.iwg.de

Disclaimer

Diese Presseinformation dient nur zu Werbezwecken. Die Presseinformation stellt keinen Prospekt und auch keine vergleichbare Information dar und enthält daher nicht alle wesentlichen Informationen, die für eine Anlageentscheidung erforderlich sind. Die Presseinformation berücksichtigt nicht die persönlichen Umstände eines Anlegers, enthält kein zivilrechtlich bindendes Angebot und stellt keine Anlageberatung oder Anlageempfehlung dar.

Die in dieser Presseinformation enthaltenen Informationen richten sich ausschließlich an professionelle oder semiprofessionelle Anleger im Sinne des KAGB, die ihren Wohn- bzw. Geschäftssitz in Deutschland haben. Anleger sollten beachten, dass Anteile an dem in der Presseinformation vorgestellten Spezial-AlF in anderen Ländern bzw. dort ansässigen Personen nicht angeboten oder an diese verkauft werden dürfen; dies betrifft insbesondere die USA, Großbritannien und Nordirland, Kanada und Japan oder Personen, die dort ihren Wohn- oder Geschäftssitz haben.

Die in der Presseinformation enthaltenen Informationen wurden sorgfältig zusammengestellt und beruhen auch auf allgemein zugänglichen Quellen und Daten Dritter, für deren Richtigkeit und Vollständigkeit wir keine Gewähr übernehmen können. Die Informationen in der Presseinformation beziehen sich ausschließlich auf den Zeitpunkt der Erstellung und können sich jederzeit ändern, ohne dass dies angekündigt oder publiziert oder der Empfänger in anderer Weise informiert wird. Prognosen sind kein Indikator für zukünftige Wertentwicklungen. Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen können daher wesentlich von den geäußerten Annahmen und Erwartungen abweichen.

Allein verbindliche Grundlage für den Erwerb von Anteilen an dem dargestellten Spezial-AlF ist das Investment-Memorandum sowie die wesentlichen Anlegerinformationen in Verbindung mit den Beitrittsunterlagen. Diese Unterlagen können in deutscher Sprache kostenlos bei der MEDZENTRUM Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH, Europastraße 3, 35394 Gießen in schriftlicher Form angefordert werden. Um weitere Informationen, insbesondere zur Struktur und zu den mit einer Investition in den Spezial-AlF verbundene Risiken zu erhalten, sollten Anleger diese Unterlagen lesen.

Der in der Presseinformation vorgestellte Alternative Investment Fonds wird zwar durch eine bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht registrierte Kapitalverwaltungsgesellschaft verwaltet, hieraus kann aber kein Schluss auf die Tragfähigkeit des Geschäftsmodells oder die Einstufung von mit der Beteiligung verbundenen Risiken entnommen werden. Stand: August 2022

Pressekontakt:

Andrea Ulrich
Unternehmenskommunikation
MEDZENTRUM Deutschland | IWG-Gruppe
MEDZENTRUM Netzwerk GmbH
Europastr. 3
35394 Gießen
Telefon: 0641 94 88 64 723
Mail: a.ulrich@medzentrum.de

Original-Content von: MEDZENTRUM Netzwerk GmbH, übermittelt durch news aktuell

Die Pressemitteilung teilen - Spezial-AIF MEDZENTRUM Deutschland Unua bietet Beteiligungen an versorgungsrelevanten Ärzte- und Gesundheitszentren in Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren:

Energiekosten-Explosion und Corona-Pandemie – Moderne Luftreiniger-Technologie vermeidet Heizkostenfalle

Heinsberg (ots) - Die kalte Jahreszeit steht bevor und extrem hohe Energiepreise sorgen für Existenzängste. Zugleich prognostizieren Virologen für Herbst und Winter ansteigende Corona-Infektionszahlen....

Bien-Zenker ist „Fairster Fertighausanbieter“- das 8. Mal in Folge / Die Rahmenbedingungen für den Hausbau werden schwieriger – umso wichtiger ist es, einen fairen...

Schlüchtern (ots) - Bien-Zenker, einer der größten Fertighaushersteller Europas (www.bien-zenker.de), ist "Fairster Fertighausanbieter" Deutschlands beim großen FOCUS-MONEY Fertighausanbieter-Test (Heft 38/2022). Während Bauherren täglich dabei...

Bauen im Klimawandel: Experte verrät, worauf es bei den Häusern der Zukunft ankommt

Mainz (ots) - In ganz Europa werden die drastisch steigenden Temperaturen immer mehr spürbar. Experten warnen davor, dass die aktuellen Hitzewellen nur der Anfang...

Sie lesen gerade: Spezial-AIF MEDZENTRUM Deutschland Unua bietet Beteiligungen an versorgungsrelevanten Ärzte- und Gesundheitszentren in Deutschland

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner