Donnerstag, August 18, 2022
Presseverteiler für Auto-News
StartMedien / Kultur"Techno House Deutschland": achtteilige Dokureihe ab 29. Juli in der ARD Mediathek...

„Techno House Deutschland“: achtteilige Dokureihe ab 29. Juli in der ARD Mediathek und am 31. Juli in Das Erste

Frankfurt (ots) –

Elektronische Musik aus Deutschland prägt bis heute weltweit die Szene. Die achtteilige Doku „Techno House Deutschland“ blickt auf die Ursprünge dieser Bewegung und fängt das einzigartige Lebensgefühl der Club- und Festivalkultur ein. Die Koproduktion von hr, rbb, MDR und SWR ist ab Freitag, 29. Juli 2022, online first in der ARD Mediathek verfügbar und wird am Sonntag, 31. Juli, 23:40 Uhr, in Das Erste gesendet.

Techno-Pionierin Monika Kruse: „Tanzen ist Therapie und auch wahnsinnig wichtig auch für die Menschen, die Alltagssorgen zu vergessen und endlich mal wieder im Hier und Jetzt sein zu können. (…) Techno ist auf alle Fälle ein Miteinander. Es ist nicht ein Gegeneinander, es ist nicht ein Verurteilen oder Beurteilen von anderen Gästen. Und das finde ich das wahnsinnig Schöne an dieser Kultur.“

In „Techno House Deutschland“ erzählen die Protagonist*innen, wie sich die Sounds entwickelt haben, wie die Szene zu der vielleicht friedlichsten und tolerantesten Jugendkultur wurde und wie neue Räume entstehen konnten. Die Doku fragt aber auch: Was ist geblieben vom Lebensgefühl und welche Rolle kann die Club- und Festivalkultur in einer Gesellschaft übernehmen, die von Fortschritt getrieben und zunehmend von der Digitalisierung geprägt ist?

Teile 1-4: Im Club

Die Bankenstadt Frankfurt wird in den 1980er-Jahren zum Mittelpunkt für elektronische Tanzmusik in Deutschland. In legendären Clubs wie dem Dorian Gray und dem Omen wird zu dem neuen Sound getanzt, der sich bald über das ganze Land in einer lebendigen Techno-Szene ausbreitet. Mit dem Fall der Mauer gibt es in Berlin viele neue Freiräume, die die Stadt schnell zum neuen Hotspot werden lassen. Millionen von Menschen lassen sich davon mitreißen. Eine ganze Generation von schrill gekleideten Tanzwütigen zappelt sich auf der Loveparade durch die Straßen Berlins ins Glück. Heute ist die Clubkultur vielschichtig wie nie und wird endlich als das anerkannt, was sie schon immer war: Kultur.

Teile 5 und 6: Elektro Osten

Abseits der Metropole Berlin wird elektronische Musik in den 1990er-Jahren in Ostdeutschland zum Sound eines neuen Freiheitsgefühls in Städten wie Leipzig und tief in der Provinz von Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Partys werden zu Partyreihen, zu Festivals, zu Clubs. Lost Places werden genutzt, eine alte Fabrik, ein verlassenes Munitionslager, ein altes Bungalowdorf. Star-DJs aus der ganzen Welt feiern diese Aufbruchsstimmung mit. Auch 30 Jahre später ist Leipzig eine der Club-Städte Deutschlands und die regionale Festival-Landschaft ist vielfältig: Die Geschichte der Entwicklung einer neuen Kulturlandschaft, geprägt von langjährigen Freundschaften und engen Bindungen innerhalb der Techno-Familie.

Teile 7 und 8: Nature One

Zum Lebensgefühl „Techno“ gehört gerade im Sommer auch eines der größten und schillerndsten Festivals in Deutschland, die Nature One. Mitte der 90er-Jahre kam das Festival in den Hunsrück und ist seitdem eng mit der Region verbunden. Wo im Kalten Krieg Atomraketen stationiert waren, werden heute die Nächte durchgemacht. Nature One-Stars wie Paul van Dyk, Klaudia Gawlas, Lari Luke oder Felix Kröcher kommen zusammen, um über ihre Festival-Erfahrungen zu sprechen. Was bedeutet die Nature One für die Techno-Bewegung in Deutschland? Wie verändert sie das Leben der Hunsrücker*innen und welche Bedeutung hat der geschichtsträchtige Ort – die ehemalige Raketenstation Pydna – für das Festival?

Protagonist*innen von „Techno House Deutschland“ sind DJs wie Sven Väth, Roman Flügel, Dapayk & Padberg, Mathias Kaden, Paul van Dyk, DJ Hell, Monika Kruse, Chris Liebing, Lexy & K-Paul, Daniel Stefanik, Talida, Anja Schneider, Mira, Robag Wruhme, Klaudia Gawlas und Lari Luke, Festivalmacher, Fans, Szenegrößen und Clubgänger*innen.

„Techno House Deutschland“ besteht aus acht Teilen à 30 Minuten

1. Im Club – Die Anfänge (hr in Koproduktion mit dem rbb)

2. Im Club – Das Omen und die 90er (hr in Koproduktion mit dem rbb)

3. Im Club – Berlin ist die Partystadt (hr in Koproduktion mit dem rbb)

4. Im Club – Wir sind Kultur (hr in Koproduktion mit dem rbb)

5. Elektro Osten – Wie alles anfing (MDR)

6. Elektro Osten – Der Club ist nicht genug (MDR)

7. Nature One – Wie der Techno in den Hunsrück kam (SWR)

8. Nature One – Mehr als Musik (SWR)

„Techno House Deutschland“ ist eine Koproduktion von hr, rbb, MDR und SWR (2022).

Veröffentlichung in der ARD Mediathek und Sendetermin

Alle acht Folgen der Reihe „Techno House Deutschland“ starten am Freitag, 29. Juli 2022, in der ARD Mediathek und laufen im Anschluss am Sonntag, 31. Juli, 23:40 Uhr, in einer langen Nacht in Das Erste.

Pressekontakt: Sebastian Hübl (sebastian.huebl@hr.de, Tel. 069-1553789) und Janina Schmid (janina.schmid@hr.de, Tel. 069-1554498).

Original-Content von: ARD Mediathek, übermittelt durch news aktuell

Die Mitteilung teilen - „Techno House Deutschland“: achtteilige Dokureihe ab 29. Juli in der ARD Mediathek und am 31. Juli in Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren:

Doppeltes Comeback. SAT.1 lädt in der neuen Nachmittags-Show „Volles Haus!“ zum klassischen 90er-Jahre TV-Talk mit Britt Hagedorn

Unterföhring (ots) - Es ist ein doppeltes Comeback: Britt Hagedorn kehrt in den SAT.1-Nachmittag zurück. Und SAT.1 bringt den 90er-Jahre TV-Talk zurück ins Fernsehen...

Deutscher Radiopreis 2022: Nominierte komplett, Leony und die Sportfreunde Stiller bestätigt

Hamburg (ots) - Bekannte und aufstrebende Radiogrößen dürfen am 8. September auf einen Deutschen Radiopreis hoffen. Leony und die Sportfreunde Stiller sorgen bei der...

SPERRFRIST Donnerstag, 18. August 2022, 5.00 Uhr / „Missbraucht – Sexualisierte Gewalt im deutschen Schwimmsport“

München (ots) - Investigative Dokumentation von Hajo Seppelt und seinem Team ab 18. August in der ARD Mediathek und am 20. August im Ersten Der...

Sie lesen gerade: „Techno House Deutschland“: achtteilige Dokureihe ab 29. Juli in der ARD Mediathek und am 31. Juli in Das Erste

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner