Freitag, August 19, 2022
Presseverteiler für Auto-News
StartGesundheit / Medizin20.000 Kilometer mit dem Fahrrad: die Bayerische sponsert ehemals gelähmten Kunden bei...

20.000 Kilometer mit dem Fahrrad: die Bayerische sponsert ehemals gelähmten Kunden bei Panamericana-Abenteuer

München (ots) –

Es ist eine Geschichte voller Mut, Hoffnung und den Glauben an sich selbst. Mit 15 Jahren reißt eine Hirntumor-Diagnose den Leistungs-Ruderer Darius Braun aus dem Leben. Nach einer Operation ist er linksseitig gelähmt – kann weder laufen noch richtig sprechen. Was alle damals für unmöglich hielten, macht der Berufsunfähigkeitsversicherte der Bayerischen wahr: Über Jahre kämpft er sich in den Extremsport zurück und steht heute vor dem größten Abenteuer seines Lebens.

Ab dem 18. Juli beweist der heutige Realschul-Lehrer Darius Braun mit seinem Projekt „…und trotzdem!“ (undtrotzdem.de), wie man seine Träume auch nach den härtesten Schicksalsschlägen verwirklichen kann. Nur mit dem Fahrrad durchquert er den amerikanischen Kontinent von Nord nach Süd. Sein Ziel: Spenden sammeln für die wichtige Arbeit der „Deutschen Hirntumorhilfe“, Bewusstsein schaffen für das Thema Hirntumor und Vorbild sein für nachhaltiges Reisen.

Die Versicherungsgruppe die Bayerische und die Nachhaltigkeitsmarke Pangaea Life unterstützen das Projekt als Sponsor und senden gemeinsam mit ihrem BU-Kunden eine klare Botschaft: Das Leben kann von heute auf morgen auf dem Kopf stehen – die richtige Absicherung hilft, die Hoffnung in den dunkelsten Stunden nicht zu verlieren.

„Ich freue mich riesig auf dieses gigantische Abenteuer, das die nächsten 14 Monate mein Leben bestimmen wird“, sagt Darius Braun. „Mit meinem Projekt möchte ich anderen Mut machen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schnell das Leben ein anderes sein kann. Umso sicherer fühle ich mich während der Verwirklichung meines Lebenstraums mit der Bayerischen einen starken Partner hinter mir zu wissen, um mich vollkommen auf mein Projekt fokussieren zu können.“

„Als wir von der berührenden Geschichte und dem großartigen Projekt unseres Kunden hörten war uns sofort klar, dass wir Darius unterstützen möchten“, sagt Martin Gräfer, Vorstand der Bayerischen. „Nicht nur rückt er das Thema Hirntumor in den Vordergrund, der leider oftmals sehr junge Menschen völlig unerwartet trifft. Zugleich sendet er mit seiner inspirierenden Lebensgeschichte ein Signal der Hoffnung an alle Menschen, die vom Schicksal in ein tiefes Loch gerissen wurden und denen auch wir als Berufsunfähigkeit-Versicherer Tag für Tag zur Seite stehen.“

Darius Braun reist am 18. Juli von Frankurt am Main aus in die kanadische Stadt Calgary. Von dort aus fährt er mit seinem Fahrrad durch fast alle Klimazonen und Landschaften über die Panamericana-Route entlang der beinahe kompletten nord-, mittel- und südamerikanischen Westküste bis ins chilenisch-argentinische Feuerland – die südlichste Region des amerikanischen Kontinents. Dort möchte er nach etwa 14 Monaten ankommen.

Alle Hintergründe zum Panamericana-Projekt „…und trotzdem!“, der Lebensgeschichte Darius Brauns und dem aktuellen Stand der Reise gibt es auf undtrotzdem.de. Auf seinen Social-Media-Kanälen und den Social-Media-Kanälen der Bayerischen erhalten Interessierte ebenfalls regelmäßige Updates und Eindrücke des Abenteuers.

die Bayerische

Die Versicherungsgruppe die Bayerische wurde 1858 gegründet und besteht aus den Gesellschaften Bayerische Beamten Lebensversicherung a.G. (Konzernmutter), BL die Bayerische Lebensversicherung AG und der Kompositgesellschaft BA die Bayerische Allgemeine Versicherung AG. Die gesamten Beitragseinnahmen der Gruppe betragen über 722 Millionen Euro. Die Gruppe steigert ihr Eigenkapital kontinuierlich und liegt dabei weit über dem Branchenschnitt. Es werden Kapitalanlagen von über 5 Milliarden Euro verwaltet. Mehr als 12.000 persönliche Berater stehen den rund 1 Millionen Kunden der Bayerischen bundesweit zur Verfügung. Die Ratingagentur Assekurata hat der Konzernmutter in einem aktuellen Bonitätsrating die Qualitätsnote A- („sehr gut“) verliehen und bescheinigt dem Unternehmen eine weit über der Branche liegende Finanzkraft. Der BA die Bayerische Allgemeine AG wurde ebenfalls im Rahmen eines Bonitätsratings ein A- verliehen. Die BL die Bayerische Lebensversicherung AG hat im Rahmen eines umfassenden Unternehmensratings ein A+ erhalten.

Pressekontakt:

Pressestelle der Unternehmensgruppe die Bayerische
Moritz Rebhan, Thomas-Dehler-Straße 25, 81737 München,
Telefon (089) 6787-8285,
E-Mail: presse@diebayerische.de, Internet: www.diebayerische.de

Original-Content von: die Bayerische, übermittelt durch news aktuell

Die Mitteilung teilen - 20.000 Kilometer mit dem Fahrrad: die Bayerische sponsert ehemals gelähmten Kunden bei Panamericana-Abenteuer

Das könnte Sie auch interessieren:

Masernimpfpflicht: Kinder und Eltern schauen in die Röhre

Berlin (ots) - Trotz ohnehin hoher Quoten bei Erstimpfung (97,1 %) und Zweitimpfung (92,8 %) hat das Bundesverfassungsgericht heute das "Masernschutzgesetz" samt den darin...

Mehr Impfungen gegen Gürtelrose

Berlin (ots) - Immer mehr Menschen lassen sich gegen Gürtelrose (Herpes Zoster) impfen. Nach einer aktuellen Analyse des Deutschen Arzneiprüfungsinstituts (DAPI) im Auftrag des...

Tierbiss bei Kindern: Was Eltern wissen müssen

Baierbrunn (ots) - Wenn Kinder von Hund oder Katze gebissen werden, ist das gefährlich. "Baby und Familie" gibt Hinweise zum richtigen Verhalten und zur...

Sie lesen gerade: 20.000 Kilometer mit dem Fahrrad: die Bayerische sponsert ehemals gelähmten Kunden bei Panamericana-Abenteuer

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner