Sonntag, Juni 26, 2022
Presseverteiler für Auto-News
StartMedien / KulturJobkiller oder Jobmotor? 3sat-Wirtschaftssendung "MAKRO" über E-Autos

Jobkiller oder Jobmotor? 3sat-Wirtschaftssendung „MAKRO“ über E-Autos

Mainz (ots) –

Dienstag, 28. Juni 2022, 22.25 Uhr
Erstausstrahlung

Deutschlands Autoindustrie war jahrzehntelang Jobmotor und Wohlstandsgarant. Doch der Umstieg auf Elektromotoren verändert die Arbeitswelt rasant: 2035 könnte in der EU das Aus für „Verbrenner“ kommen. Die „MAKRO“-Dokumentation „E-Autos – Jobkiller oder Jobmotor?“ von Torsten Mehltretter, zu sehen in 3sat am Dienstag, 28. Juni 2022, 22.25 Uhr, in Erstausstrahlung, befasst sich mit den Chancen, aber auch den möglichen Problemen beim Umstieg auf E-Autos.

Schätzungsweise 200.000 Arbeitsplätze könnten verloren gehen: Jobs im Getriebebau werden überflüssig. Dafür braucht es beim Batteriebau immer mehr Fachkräfte. Am Ende könnte die Branche unterm Strich zwar mehr Jobs bieten als zuvor, doch sicher ist das nicht. Vor allem für die Zulieferbranche werde es schwierig, bei der Verkehrswende den Anschluss nicht zu verpassen, warnt Bundesverkehrsminister Volker Wissing im Interview mit „MAKRO“. „Wir müssen mit aller Kraft den Wandel voranbringen, dann wird die deutsche Autoindustrie auch zukünftig ganz vorne mit dabei sein.“

Für fast die Hälfte aller Stellen in der Branche wird sich das Berufsbild verändern. Die Firma Bosch hat für die Aus- und Umbildungen extra ein Trainingszentrum aufgebaut, an dem die Mitarbeiter an ihre zukünftigen Jobs herangeführt werden. Elektrotechnik wird die Berufsbilder im Autobau immer mehr bestimmen. Doch den epochalen Umstieg hätten längst noch nicht alle Betriebe im Blick, befürchten Gewerkschaften. Manchen Arbeitgebern sei noch nicht klar, wie sie die Herstellung von Getrieben oder Kolben ersetzen sollen.

Bei der BMZ-Gruppe im bayrischen Karlstein kennen sie solche Probleme nicht. Firmengründer Sven Bauer hat mit der Produktion von Hochleistungsbatterien bereits 1994 begonnen. Inzwischen arbeiten weltweit fast 2.000 Menschen für das Unternehmen. Sie bauen Batterien für Pkws, besonders für Sportwagen, sowie für Lkws auf der ganzen Welt. Und weil gute Batterien große Gewinne versprechen, ziehen inzwischen auch die deutschen Autohersteller mit neuen Fabriken nach. Die entstehen jedoch nur in Ausnahmefällen an den klassischen Produktionsstandorten Stuttgart, München und Wolfsburg. Für manche Regionen in Ostdeutschland öffnet das ganz neue wirtschaftliche Perspektiven.

Die Sendung ist in Kooperation mit der ZDF-Umweltsendung „planet e.“ entstanden. Der Film ist am Sonntag, 3. Juli 2022, 15.45 Uhr, im ZDF zu sehen.

Ansprechpartnerin: Marion Leibrecht, Telefon: 06131 – 70-16478;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF-Kommunikation, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/makro

Weitere Informationen zum 3sat-Programm: https://pressetreff.3sat.de

3sat – das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Pressekontakt:

Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation/3sat Presse
Telefon: +49 – (0)6131 – 70-12121

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Die Mitteilung teilen - Jobkiller oder Jobmotor? 3sat-Wirtschaftssendung „MAKRO“ über E-Autos

Das könnte Sie auch interessieren:

G7-Gipfel in Elmau: Das Erste, tagesschau24, BR24 und phoenix liefern umfassende Berichterstattung und Analyse

Berlin (ots) - Wenn vom 26. bis 28. Juni 2022 die Staats- und Regierungschefs der G7-Länder zu einem Gipfeltreffen auf Schloss Elmau in den...

Deutscher Dokumentarfilmpreis 2022 verliehen

Stuttgart (ots) - Geteilter Hauptpreis für "Herr Bachmann und seine Klasse" von Maria Speth und für "Dear Future Children" von Franz Böhm / Preisverleihung...

Zwölf Deutsche Filmpreise für NDR Kino-Koproduktionen

Hamburg (ots) - Die Kinofilme "Lieber Thomas" und "Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush", beide vom NDR koproduziert, sind die großen Gewinner beim Deutschen...

„WISO spezial“ im ZDF zur Energiekrise

Mainz (ots) - Direkt im Anschluss an das "ZDF spezial" über den "G7-Gipfel in Elmau – Weltpolitik in Krisenzeiten" folgt am Montag, 27. Juni...

tagesschau24 mit Schwerpunkt zu G7-Gipfel

Hamburg (ots) - Der ARD-Nachrichtenkanal tagesschau24 wird das Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs der G7-Länder auf Schloss Elmau vom 26. Juni bis 28. Juni...

Jennifer Schneider übernimmt Redaktionsleitung der dpa-infografik

Berlin (ots) - Jennifer Schneider (35) wird am 1. Juli neue Redaktionsleiterin der dpa-infografik. Sie folgt auf Ira Kugel, die dann in die Geschäftsführung...

ANNE WILL am 26. Juni 2022 um 21:45 Uhr im Ersten / Gaskrise in Deutschland – wie hart werden die Folgen?

München (ots) - Seit einigen Tagen drosselt Russland seine Gaslieferungen drastisch, auch nach Deutschland. Jetzt hat Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck die Alarmstufe des "Notfallplan Gas"...

Neuer NDR Landesrundfunkrat Mecklenburg-Vorpommern wählt Dr. Heike Müller zur Vorsitzenden

Hamburg (ots) - Der neue NDR Landesrundfunkrat Mecklenburg-Vorpommern ist am Freitag, 24. Juni, in Schwerin erstmals zusammengetreten. Auf seiner konstituierenden Sitzung im NDR Landesfunkhaus...

Neuer NDR Landesrundfunkrat Hamburg wählt Thomas Kärst zum Vorsitzenden

Hamburg (ots) - Der neue NDR Landesrundfunkrat Hamburg hat am Freitag, 24. Juni, erneut Thomas Kärst zu seinem Vorsitzenden gewählt. Der Pastor und Journalist...

Sie lesen gerade: Jobkiller oder Jobmotor? 3sat-Wirtschaftssendung „MAKRO“ über E-Autos