Sonntag, Juni 26, 2022
Presseverteiler für Auto-News
StartFinanzenUmfrage: Jede*r Fünfte überzieht aufgrund der Inflation das Konto

Umfrage: Jede*r Fünfte überzieht aufgrund der Inflation das Konto

München (ots) –

– YouGov-Umfrage: knappe jede*r dritte 25 bis 34-Jährige im Dispo
– Durch Umschuldung könnten Verbraucher*innen rund 1,5 Mrd. Euro im Jahr sparen
– Über 300 CHECK24-Kreditexpert*innen beraten bei Fragen rund um den digitalen Kreditabschluss

Jede*r fünfte Deutsche (21 Prozent) muss aufgrund der Inflation das Konto überziehen. Das ergab eine von CHECK24 in Auftrag gegebene YouGov-Befragung.1) Das bedeutet, dass 14,6 Millionen Verbraucher*innen über 18 Jahre aufgrund gestiegener Preise z. B. für Lebensmittel, Energie, Benzin und Transportkosten in den Dispositionskredit gerutscht sind.2) In der Altersgruppe 25 bis 34 Jahre geben sogar 30 Prozent der Befragten an, aufgrund der Teuerung ihr Konto überziehen zu müssen.

„Viele Verbraucher*innen müssen aufgrund der Inflation ihr Konto überziehen“, sagt Dr. Stefan Eckhardt, Geschäftsführer Kredite bei CHECK24. „Wenn es absehbar ist, dass Verbraucher*innen den Dispo nicht zügig wieder ausgleichen, ist ein Ratenkredit die bessere Wahl.“

Durch Umschuldung könnten Verbraucher*innen 1,5 Mrd. Euro im Jahr sparen

Verbraucher*innen, die im vergangenen Jahr ihr Girokonto mit einem Ratenkredit bei CHECK24 ausgeglichen haben, zahlten dafür einen durchschnittlichen Zinssatz von nur 4,14 Prozent eff. p. a.3) Dadurch sparten sie mehr als die Hälfte im Vergleich zu den Dispozinsen. Für einen Überziehungskredit fallen im Schnitt 9,43 Prozent Zinsen an.4)

Im April 2022 waren laut Bundesbank die privaten Haushalte in Deutschland mit 28,44 Mrd. Euro an revolvierenden Krediten und Überziehungskrediten verschuldet.5) Würden alle Verbraucher*innen auf einen günstigeren Ratenkredit setzen, könnten sie so 1,5 Mrd. Euro im Jahr sparen.

Digitaler Kreditabschluss spart den Gang zur Post- und Bankfiliale

Seit Anfang 2017 ermöglicht CHECK24 die vollständig digitale Aufnahme eines Ratenkredits. Die eigenhändige Unterschrift und das postalische Verschicken des Kreditvertrags an die Bank sind nicht mehr nötig. Auch die Identitätsprüfung geschieht von zu Hause aus, per digitalem Ident-Verfahren – das ist nicht nur bequem, sondern auch sicher.

Über 300 CHECK24-Kreditexpert*innen beraten bei Fragen rund um den digitalen Kreditabschluss

Bei allen Fragen zu Konsumentenkrediten beraten über 300 CHECK24-Kreditexpert*innen an sieben Tagen die Woche persönlich per Telefon oder E-Mail.

1)Quelle: YouGov. Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH im Auftrag von CHECK24, an der 2.047 Personen zwischen dem 3.6.2022 und 6.6.2022 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren. Basis Netto: Alle Befragten (2.047).

2)Bezogen auf 69,41 Einwohner*innen über 18 Jahre; Quelle: https://ots.de/sXv4oI

3)Basis: alle 2021 über CHECK24 abgeschlossenen Ratenkredite mit Verwendungszweck „Ausgleich Dispo“ oder zur freien Verwendung

4)Quelle: https://www.test.de/Girokonten-Dispozinsen-4586765-0/ [abgerufen am 3.6.2022]

5)Neugeschäftsvolumina Banken DE / Revolvierende Kredite und Überziehungskredite an private Haushalte (SUD 212)

Über CHECK24

CHECK24 ist Deutschlands größtes Vergleichsportal. Der kostenlose Online-Vergleich zahlreicher Anbieter schafft konsequente Transparenz und Kund*innen sparen durch einen Wechsel oft einige hundert Euro. Sie wählen aus über 300 Kfz-Versicherungstarifen, über 1.000 Strom- und über 850 Gasanbietern, mehr als 300 Banken und Kreditvermittlern, über 350 Telekommunikationsanbietern für DSL und Mobilfunk, über 10.000 angeschlossenen Shops für Elektronik, Haushalt und Autoreifen, mehr als 300 Autovermietern, über 1.000.000 Unterkünften, mehr als 700 Fluggesellschaften und über 75 Pauschalreiseveranstaltern. Die Nutzung der CHECK24-Vergleichsrechner sowie die persönliche Kundenberatung an sieben Tagen die Woche ist für Verbraucher*innen kostenlos. Von den Anbietern erhält CHECK24 eine Vergütung.

CHECK24 unterstützt EU-Qualitätskriterien für Vergleichsportale

Verbraucherschutz steht für CHECK24 an oberster Stelle. Daher beteiligt sich CHECK24 aktiv an der Durchsetzung einheitlicher europäischer Qualitätskriterien für Vergleichsportale. Der Prinzipienkatalog der EU-Kommission „Key Principles for Comparison Tools“ enthält neun Empfehlungen zu Objektivität und Transparenz, die CHECK24 in allen Punkten erfüllt – unter anderem zu Rankings, Marktabdeckung, Datenaktualität, Kundenbewertungen, Nutzerfreundlichkeit und Kundenservice.

Pressekontakt:

Florian Stark, Public Relations Manager, Tel. +49 89 2000 47 1169, florian.stark@check24.de
Daniel Friedheim, Director Public Relations, Tel. +49 89 2000 47 1170, daniel.friedheim@check24.de

Original-Content von: CHECK24 GmbH, übermittelt durch news aktuell

Die Mitteilung teilen - Umfrage: Jede*r Fünfte überzieht aufgrund der Inflation das Konto

Das könnte Sie auch interessieren:

Polestar erfolgreich an der Nasdaq gelistet

Göteborg, Schweden (ots) - Die schwedische Elektroautomarke Polestar wird ab dem 24. Juni an der Nasdaq in New York gehandelt. Polestar wird unter dem...

Finanzielle Unabhängigkeit – die 5 größten Irrtümer

München (ots) - Finanzielle Unabhängigkeit ist auch in Deutschland ein wichtiges Thema und genauso bedeutend wie freie Meinungsäußerung oder Bewegungsfreiheit (Financial Freedom Report 2021...

CAPITAL kürt die besten aktiven Fonds

Berlin (ots) - Analyse von 8700 aktiven Finanzprodukten // Europa-Portfolios holen auf Europäische Aktienfonds sind der überraschende Gewinner im diesjährigen Ranking der besten aktiv gemanagten...

European Sustainable Investment Funds Study 2022: Europa bleibt die treibende Kraft für ein nachhaltiges Finanzwesen | Studie über nachhaltige Investmentfonds von Morningstar und zeb...

Münster (ots) - - Europa hält 83 % des globalen Nettovermögens nachhaltiger Fonds; mit beinahe 2 Bill. EUR zu Ende 2021 konnte ein...

Vierter großer Leistungsvergleich bankunabhängiger Vermögensverwalter von CAPITAL und dem Münchner Institut für Vermögensaufbau: Elf Anbieter erreichten eine Top-Bewertung über alle Depot-Kategorien

Berlin (ots) - Die hohe Inflation ist das Hauptthema, das auch die Vermögensverwalterszene hierzulande umtreibt: Viele haben die Depots ihrer Kunden bereits im Jahr...

Trianel ist robust aufgestellt und erwartet weiteres Wachstum / Trianel legt bestes Jahresergebnis der Firmengeschichte vor

Aachen / Essen (ots) - "Mit einem Vorsteuerergebnis (EBT) von 14,5 Mio. EUR im Geschäftsjahr 2021 haben wir das beste Ergebnis in unserer 23jährigen...

dpa-Gruppe weiter auf Wachstumskurs / Neuer Newsroom für die Zentralredaktion im kommenden Jahr

Hamburg (ots) - Deutschlands größte Nachrichtenagentur dpa hat sich auch im zweiten Corona-Jahr positiv entwickelt und ist publizistisch und wirtschaftlich weiter auf Wachstumskurs. So...

Sauren Fondsmanager-Gipfel 2022: Anlageexperten sehen strukturell höhere Inflation und Rezessionsrisiken – Aufzeichnung unter www.sauren.de

Mannheim (ots) - Die Neuauflage des seit vielen Jahren etablierten Sauren Fondsmanager-Gipfels beim Fonds-Kongress in Mannheim fand wieder große Beachtung. Die Podiumsdiskussion der drei...

Personio schließt weiteres Series E-Funding in Höhe von $200 Mio. ab, um europäische Expansion und Vision für HR-Software voranzutreiben

München (ots) - Personio, Europas führender Anbieter von HR-Software für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), hat heute den geplanten zweiten Abschluss seiner Series-E-Finanzierungsrunde bekanntgegeben,...

Sie lesen gerade: Umfrage: Jede*r Fünfte überzieht aufgrund der Inflation das Konto