Sonntag, Juni 26, 2022
Presseverteiler für Auto-News
StartSportADAC kooperiert mit der 24h e-competition / Neue Wettbewerbsserie für vollelektrische Fahrzeuge

ADAC kooperiert mit der 24h e-competition / Neue Wettbewerbsserie für vollelektrische Fahrzeuge

München (ots) –

Der ADAC erweitert sein Engagement im elektrischen Motorsport und kooperiert mit der 24h e-competition. Diese führt Langstreckenwettbewerbe mit vollelektrischen Serienfahrzeugen durch, bei denen verbrauchsoptimiertes Fahren im Vordergrund steht. Bei der ADAC 24h e-competition wird die Langstreckentauglichkeit von Elektrofahrzeugen unter Realbedingungen unter Beweis gestellt. Nach dem erfolgreichen Start des vollelektrischen ADAC Opel e-Rally Cup im Rallyesport weitet der ADAC mit dieser Kooperation sein Engagement in Wettbewerben mit Elektro-Fahrzeugen auf die Rundstrecke aus. Das erste Event der ADAC 24h e-competition wurde im Februar in Hockenheim erfolgreich ausgetragen, ein weiteres ist im Oktober geplant.

Topspeed oder schnelle Rundenzeiten spielen bei der ADAC 24h e-competition keine Rolle. Im Vordergrund der Wettbewerbe mit serienmäßigen vollelektrischen Fahrzeugen steht das verbrauchsoptimierte Fahren und das effiziente Laden. Die Ladebedingungen sind dabei für alle Teilnehmer gleich: Es wird mit maximal 22 kW geladen, somit dürfen die Lade- und Standzeiten im Wettbewerb nicht mit einer fahrzeugspezifischen Schnellladetechnologie optimiert werden. Im Vordergrund stehen die Ladestrategie und das fahrerische Können der Teams, die mit bis zu sechs Fahrern an den Start gehen. Abhängig von der Batteriekapazität der Fahrzeuge erfolgt eine Wertung in sechs Klassen. Die 24h e-competition wurde durch die e4 Qualification GmbH konzipiert und gemeinsam mit dem ADAC weiterentwickelt. Organisatorisch werden die Wettbewerbe vom ADAC unter modernen Sicherheitsmaßstäben durchgeführt. Begleitet werden die Events der ADAC 24h e-competition von verschiedenen Möglichkeiten für Besucher, vollelektrische Fahrzeuge zu erleben, und auf der Rennstrecke selbst zu testen.

„Elektrische Fahrzeuge werden zukünftig vermehrt den Weg auf Rennstrecken finden und wir entwickeln gemeinsam mit der e4 Qualification GmbH ein interessantes Veranstaltungsformat. Die Serie ist optimal, um die Langstreckentauglichkeit und nicht zuletzt den Fahrspaß von elektrischen Automobilen zu demonstrieren. Durch das Langstreckenformat der ADAC 24h e-competition können wir Erfahrungen für den Betrieb von Elektro-Autos auf Rennstrecken auch im Hinblick auf zukünftige Rennserien sammeln“, sagt ADAC Motorsportchef Thomas Voss.

Der Gesamtsieg bei den ersten elektrischen 24h von Hockenheim ging an einen Tesla Roadster, der eine Distanz von 1280 km zurücklegte und 280 Runden drehte. Insgesamt 17 Teams nahmen an der Pilotveranstaltung teil. Fahrzeuge von neun Marken und 14 verschiedenen Modelle, die unter anderen von Teams von Kia Deutschland, Jaguar/Land Rover Deutschland, Schaeffler Paravan und ABB e-mobility eingesetzt wurden, sorgten für ein vielfältiges Feld.

Der nächste Wettbewerb der ADAC 24h e-competition ist vom 28. bis 31. Oktober 2022 in Hockenheim geplant.

Pressekontakt:

Oliver Runschke
T +49 89 76 76 69 65
oliver.runschke@adac.de

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Die Mitteilung teilen - ADAC kooperiert mit der 24h e-competition / Neue Wettbewerbsserie für vollelektrische Fahrzeuge

Das könnte Sie auch interessieren:

Für rasant beschleunigte Geschäfte: Spektakulärer Ford Pro Electric SuperVan mit 2.000 vollelektrischen PS

Köln/Goodwood (ots) - - Der Ultra-Hochleistungs-Transporter Ford Pro Electric SuperVan unterstreicht die Fähigkeiten von Ford Pro im Bereich Digitalisierung und Elektromobilität - ...

Mit dem Puma zur „Safari“: M-Sport Ford schickt fünf Hybrid-Allradler zum Rallye-Klassiker in Kenia

Köln (ots) - - Dritter Start für Rekordweltmeister Sébastien Loeb am Steuer des über 368 kW (500 PS) starken Ford Puma Hybrid Rally1...

Vor Rekordkulisse: MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo krönt sich zum neuen „King of the Ring“

Hohenstein-Ernstthal (ots) - Der neue "King of the Ring" heißt Fabio Quartararo. Der französische MotoGP-Weltmeister holte beim LIQUI MOLY Motorrad Grand Prix Deutschland 2022...

Neuer Rekord: 232.202 Besucher beim LIQUI MOLY Motorrad Grand Prix Deutschland auf dem Sachsenring

Hohenstein-Ernstthal (ots) - 232.202 Zuschauer besuchten den LIQUI MOLY Motorrad Grand Prix Deutschland 2022 auf dem Sachsenring vom 17. bis 19. Juni. Der deutsche...

Start frei für den 25. Grand Prix: Tickets für MotoGP Sachsenring 2023 ab Sonntag erhältlich

Hohenstein-Ernstthal (ots) - Nach dem Grand Prix ist vor dem Grand Prix: Der Vorverkauf für die Jubiläumsausgabe des LIQUI MOLY Motorrad Grand Prix 2023...

Rekordverdächtig: Francesco Bagnaia eröffnet MotoGP-Spektakel am Sachsenring mit Bestzeit

Hohenstein-Ernstthal (ots) - So schnell war die MotoGP noch nie: Ducati-Werksfahrer Francesco Bagnaia unterbot bereits im zweiten Freien Training zum LIQUI MOLY Motorrad Grand...

Die Sachsenring Bucket List: Diese zehn Dinge müssen die Fans bei der MotoGP erleben

Hohenstein-Ernstthal (ots) - Die Rennwoche am Sachsenring ist eröffnet! Mit dem Charity-Run rund um die 3,7 Kilometer lange Traditionsstrecke bei Hohenstein-Ernstthal beginnt am Mittwochabend...

Neuer Name für neues Rallye-Fahrzeug: ŠKODA FABIA RS Rally2

Mladá Boleslav (ots) - › Nachfolger des erfolgreichsten Rally2-Fahrzeugs der vergangenen Jahre wird am 14. Juni vorgestellt › RS-Kürzel verweist auf legendäre Motorsportfahrzeuge des Herstellers...

Fan-Service: Alle Informationen zum LIQUI MOLY Motorrad Grand Prix Deutschland 2022 kurz und kompakt

Hohenstein-Ernstthal. (ots) - Am Wochenende beginnt mit dem LIQUI MOLY Motorrad Grand Prix Deutschland (17. bis 19. Juni) eines der deutschen Sporthighlights 2022. Alle...

Sie lesen gerade: ADAC kooperiert mit der 24h e-competition / Neue Wettbewerbsserie für vollelektrische Fahrzeuge