Sonntag, Januar 23, 2022
Presseverteiler für Auto-News
StartGesundheit / MedizinExperte im Interview: Lange Leidensgeschichte, große Belastung - Apotheker zu Haarausfall bei...

Experte im Interview: Lange Leidensgeschichte, große Belastung – Apotheker zu Haarausfall bei Frauen

Leverkusen (ots) –

– In einem Video-Interview beantwortet der Apotheker Michael Althoff Fragen zur Beratung und Behandlung von Frauen mit erblich bedingtem Haarausfall.
– Der Experte weiß aus Erfahrung: Viele Frauen, darunter auch immer mehr jüngere, haben eine lange Leidensgeschichte hinter sich, bis sie den Weg in die Apotheke finden, um sich dort fachlich kompetent beraten zu lassen.
– Der Apotheker setzt auf umfassende Aufklärung: Mangelernährung der Haarwurzeln als eine wichtige Ursache von erblich bedingtem Haarausfall – und empfiehlt Priorin® Kapseln, die „hungrige“ Haarwurzeln wieder mit wichtigen Mikronährstoffen versorgen.

Haarausfall ist für viele Frauen sehr belastend. Das zeigte vor kurzem bereits eine Umfrage(1) mit über 1.000 Teilnehmerinnen, die neben der Behandlung auch die emotionalen Aspekte von Haarausfall berücksichtigte. In einem Video-Interview beleuchtet Apotheker Michael Althoff jetzt das Thema Haarausfall bei Frauen aus seiner fachlichen Perspektive: Welche Frauen kommen zu ihm in die Apotheke und wie sprechen sie ihr Problem „Haarausfall“ an? Wie berät Michael Althoff seine Kundinnen und welche Behandlungsmöglichkeiten empfiehlt er?

Hoher Leidensdruck, lange Vorgeschichte

Bis Frauen mit Haarausfall in die Apotheke kommen, vergeht laut Apotheker Michael Althoff oft viel Zeit: Kundinnen hätten schon diverse Hausmittel und Behandlungsmethoden ausprobiert, bevor sie das Beratungsgespräch in der Apotheke suchen. Dort sprächen Sie das Thema dann aber sehr direkt an – weil sie sie sich nach ihren bisherigen Erfahrungen nun dringend fachlich kompetente Hilfe wünschten. Althoff berichtet weiter, dass er in seiner Apotheke zunehmend auch jüngere Kundinnen berät: Waren es vor zehn Jahren noch primär Frauen in den Wechseljahren, sei die Altersspanne jetzt eine andere: „Man merkt in den letzten Jahren zunehmend eine Veränderung – dass immer mehr junge Frauen auf uns zukommen – von Anfang bis Mitte 40.“

Umfassende Beratung zu den Ursachen

Im Gespräch mit den Frauen legt Apotheker Althoff großen Wert darauf, die Ursachen des Haarausfalls zu erklären und alle Zusammenhänge zu erläutern: „Gerade die Beratung ist die Stärke des Apothekers und deswegen setzen wir eben auch auf eine ganzheitliche Beratung.“ Althoff greift gerne auf wissenschaftliche Studien zurück: „Sie sind das A und O – die Grundlage unserer Beratung. Eine gute wissenschaftliche Studie hilft uns bei unserer Arbeit wirklich weiter.“ In seinen Gesprächen versuche Althoff, der Kundin genau zu erklären, wo das Problem liegt und wie die Ursache behandelt werden kann. Dabei spiele der Punkt „Mangelernährung der Haarwurzeln“ eine zentrale Rolle. Althoff hält eine gestärke Haarwurzel für sehr wichtig, um wieder ein gesundes Haarwachstum zu erreichen und so die Kundin zufriedenstellend zu behandeln.

Mangelernährung der Haarwurzel ausgleichen

Die Unterversorgung der Haarwurzeln bei Frauen mit erblich bedingtem Haarausfall wurde in einer aktuellen Grundlagenstudie(2) nachgewiesen: Vergleicht man die Haarwurzeln von betroffenen Frauen mit denen von gesunden, liegen bei den Frauen mit erblich bedingtem Haaraufall weniger Blutgefäße an den Wurzeln vor. In der Folge „verhungern“ die Haarwurzeln regelrecht, weil nicht mehr genügend Nährstoffe transportiert werden können. Doch dieser Mangel lässt sich ausgleichen: Die betroffenen Haarwurzeln können wichtige Bausteine für das Wachstum aufnehmen, wenn sie in hochkonzentrierter Form angeboten werden.

Priorin Kapseln: 3-fach Mikronährstoffkomplex

Eine nachweislich wirksame Option zum Ausgleich des Nährstoffdefizits an der Haarwurzel sind Priorin Kapseln:(3) Sie liefern die Mikronährstoffe Pantothensäure, L-Cystin und einen speziellen Hirsextrakt (reich an Vitaminen – u.a. B-Vitamine -, Aminosäuren und Mineralstoffen, vor allem Siliziumverbindungen) in hochkonzentrierter Form. Durch dieses konzentrierte Nährstoffangebot können Haarwurzeln auch über weniger Blutgefäße noch gut mit diesen wichtigen Bausteinen versorgt werden. „Um dem natürlichen Zyklus des Haarwachstums gerecht zu werden, sollten Priorin Kapseln bei erblich bedingtem Haarausfall mindestens über einen Zeitraum von 12 Wochen eingenommen werden“, empfiehlt Apotheker Althoff. Priorin Kapseln besitzen den Status „Food for Special Medical Purposes“, kurz FSMP. Dies ist auch für Apotheker Althoff ein wichtiges Argument für eine Empfehlung: „Der FSMP-Status grenzt Priorin Kapseln von Nahrungsergänzungsmitteln ab, die als Ergänzung der Ernährung von gesunden Menschen gedacht sind.“ Althoff erklärt weiter: „Für den FSMP-Status muss der Nutzen von Priorin Kapseln bei Frauen mit erblich bedingtem Haarausfall in wissenschaftlichen Studien evaluiert sein und dadurch ist es wirklich eine Auszeichnung.“

Priorin Kapseln sind ein Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke und zum Diätmanagement bei hormonell erblich bedingten Haarwachstumsstörungen und Haarausfall bei Frauen bestimmt.

Quellen:

1) Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH im Auftrag der Bayer Vital GmbH, an der 1.015 Frauen im Alter von 25-60 zwischen dem 20. und 25.08.2021 teilnahmen.

2) Piccini I, et al. ePoster P070, 51. DDG Tagung (Fachkongress der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft), 2021

3) Gehring W, et al. Zeitschrift für Hautkrankheiten, H+G 7/8 (75), 2000; 419-423

Über Bayer

Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Ernährung. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen Menschen nützen und die Umwelt schonen, indem es zur Lösung grundlegender Herausforderungen einer stetig wachsenden und alternden Weltbevölkerung beiträgt. Bayer verpflichtet sich dazu, mit seinen Geschäften einen wesentlichen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung zu leisten. Gleichzeitig will der Konzern seine Ertragskraft steigern sowie Werte durch Innovation und Wachstum schaffen. Die Marke Bayer steht weltweit für Vertrauen, Zuverlässigkeit und Qualität. Im Geschäftsjahr 2020 erzielte der Konzern mit rund 100.000 Beschäftigten einen Umsatz von 41,4 Milliarden Euro. Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung beliefen sich bereinigt um Sondereinflüsse auf 4,9 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de Die Bayer Vital GmbH vertreibt die Arzneimittel der Divisionen Consumer Health und Pharmaceuticals in Deutschland. Mehr Informationen zur Bayer Vital GmbH finden Sie unter: www.gesundheit.bayer.de

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Pressekontakt:

Ihre Ansprechpartnerin:
Lena Schröder, Tel. +49 214 30-57281
E-Mail: lena.schroeder@bayer.com

Original-Content von: Priorin, übermittelt durch news aktuell