Donnerstag, Januar 27, 2022
Presseverteiler für Auto-News
StartWissen / BildungPresseeinladung: Einladung zum digitalen Pressegespräch / "Gerade jetzt!" Bundesweiter Bürgerrat Bildung und...

Presseeinladung: Einladung zum digitalen Pressegespräch / „Gerade jetzt!“ Bundesweiter Bürgerrat Bildung und Lernen veröffentlicht Sofortprogramm zur Reform des Bildungssystems

Bonn (ots) –

Die Corona-Krise rückt die vielfältigen Probleme unseres Bildungssystems grell ins Licht, vor allem an Schulen. Am kommenden Dienstag, 14. Dezember 2021, veröffentlicht der bundesweite Bürgerrat Bildung und Lernen sein Sofortprogramm mit Empfehlungen zur Bildungsreform. Zu diesem Anlass laden wir Sie herzlich ein zu einem digitalen Pressegespräch mit den Botschafterinnen und Botschaftern des Bürgerrats. Als Gast zugeschaltet ist außerdem Dr. Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes.

Digitales Pressegespräch: Bürgerrat Bildung und Lernen

Dienstag, 14. Dezember 2021, 11.00 Uhr

Bitte anmelden (siehe Anlage). Dann senden wir Ihnen den Einwahl-Link.

Wie im Ampel-Koalitionsvertrag (https://www.spd.de/fileadmin/Dokumente/Koalitionsvertrag/Koalitionsvertrag_2021-2025.pdf) festgeschrieben, macht sich im Sinne einer „lebendigen Demokratie“ auch die neue Bundesregierung stark für bundesweit agierende Bürgerräte, die Empfehlungen zu konkreten Fragestellungen erarbeiten. Aktuell ist der Bürgerrat Bildung und Lernen der einzige Bürgerrat, der auf Bundesebene aktiv ist. In den zurückliegenden Monaten hat er mit rund 500 zufällig ausgelosten Menschen, aus allen Teilen der Republik, Vorschläge für Reformen des deutschen Bildungssystems erarbeitet. Bei dem für den 19. November 2021 geplanten Bürgergipfel sollten die Empfehlungen offiziell an die Politik (Bund, Länder, Kommunen) übergeben werden. Aufgrund der rasant gestiegenen Corona-Fallzahlen musste die Veranstaltung jedoch verschoben werden.

Dem Bürgerrat Bildung und Lernen ist es wichtig, sein Reformprogramm dennoch zeitnah zu veröffentlichen. Gerade jetzt, wo neue Regierungskoalitionen im Bund, in Berlin und in Mecklenburg-Vorpommern ihre Arbeit aufnehmen und Schulen von der vierten Welle überall in Deutschland von der Pandemie besonders betroffen sind, dürfen die Themen „Bildung“ und „Bürgerbeteiligung“ nicht aus dem Blick geraten. Insgesamt acht reformbedürftige Themenfelder hat der Bürgerrat Bildung und Lernen identifiziert: 50 konkrete Handlungsempfehlungen wurden von dem Gremium ausformuliert. Auch 130 Schülerinnen und Schüler bis 16 Jahre haben in fünf ‚Schulwerkstätten‘ aus fünf Bundesländern mitdiskutiert: Ihre Forderungen zum Thema: ‚Wie wollen wir lernen?‘ sind ebenfalls in das Reformprogramm eingegangen.

Der Bürgergipfel mit Vertreterinnen und Vertretern der Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik soll im ersten Quartal 2022 stattfinden.

Ins Leben gerufen wurde der Bürgerrat Bildung und Lernen von der unabhängigen und gemeinnützigen Montag Stiftung Denkwerkstatt in Bonn. Das Projekt ist auf mindestens drei Jahre angelegt.

Bitte lassen Sie uns bis zum 13. Dezember 2021 wissen, ob Sie an dem digitalen Pressegespräch am Dienstag, 14. Dezember 2021 teilnehmen und/oder mit Kinder- und Bürgerbotschafterinnen und -botschaftern zum Beispiel aus Ihrer Region sprechen möchten. Die Empfehlungen für ein Sofortprogramm und die Forderungen der Kinder und Jugendlichen aus dem Bürgerrat Bildung und Lernen werden am 14. Dezember 2021 auf der Homepage des Bürgerrats veröffentlicht. Wir leiten Ihnen rechtzeitig einen Link mit dem Zugang zum digitalen Pressegespräch weiter.

Über Ihr Interesse würden wir uns sehr freuen.

Mit besten Grüßen

Das Team vom Bürgerrat Bildung und Lernen

Nähere Informationen und Bildmaterial zum Bürgerrat:

https://www.buergerrat-bildung-lernen.de/

Berliner Abgeordnete befürworten bundesweiten Bürgerrat Bildung und Lernen: … | Presseportal (https://www.presseportal.de/pm/158704/5025509)

Nähere Informationen zur Montag Stiftung Denkwerkstatt:

Montag Stiftung Denkwerkstatt – Montag Stiftungen (montag-stiftungen.de) (https://www.montag-stiftungen.de/ueber-uns/denkwerkstatt-der-montag-stiftungen)

Anschrift

Montag Stiftung Denkwerkstatt

Adenauerallee 127

53113 Bonn

Telefon: +49 (0) 228 2 67 16-632

E-Mail: denkwerkstatt@montag-stiftungen.de

ANTWORT

Bitte senden an buergerratbildung@planpunkt.de

Digitales Pressegespräch:

„Gerade jetzt!“ Bundesweiter Bürgerrat Bildung und Lernen veröffentlicht Sofortprogramm zur Reform des Bildungssystems

Dienstag, 14. Dezember 2021, 11.00 Uhr

– mit Kinder- und Bürgerbotschafter/-innen des Bürgerrats Bildung und Lernen und

– Dr. Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes (DStGB).

Moderation: Alfred Schier

( ) Ja, ich möchte am digitalen Pressegespräch teilnehmen.

( ) Ich kann am Pressegespräch nicht teilnehmen. Bitte senden Sie mir nähere Informationen zum Sofortprogramm des Bürgerrats Bildung und Lernen und zu den Forderungen der Kinderbotschafter/-innen

( ) Ich wäre interessiert an einem Interview mit Bürgerbotschafter/-innen

aus der Region __________________

( ) Ich wäre interessiert an einem Interview mit Kinderbotschafter/-innen

( ) aus Hamburg / ( ) Wuppertal (NRW) / ( ) Ingelheim (Rheinland-Pfalz) / ( ) Kirchheim (Bayern) / ( ) Weinböhla (Sachsen)

( ) Ich wäre interessiert an einem Interview mit Dr. ‚Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes

( ) Bitte halten Sie mich über das Projekt weiter auf dem Laufenden.

Name:

Medium / Redaktion:

Kontakt (Telefon / E-Mail):

Pressekontakt:

Sabine Milowan, Montag Stiftung Denkwerkstatt
T. +49 (0) 228 2 67 16-633
s.milowan@montag-stiftungen.de
Stephan Tarnow, planpunkt
T. +49 (0) 221 91 255 70 und 0171/41 40 835
buergerratbildung@planpunkt.de

Original-Content von: Bürgerrat Bildung und Lernen, übermittelt durch news aktuell