Montag, Januar 17, 2022
Presseverteiler für Auto-News
StartFashion / BeautyEndlich wieder Winterurlaub genießen: Reopening in Zell am See-Kaprun am 17. Dezember

Endlich wieder Winterurlaub genießen: Reopening in Zell am See-Kaprun am 17. Dezember

Zell am See-Kaprun (ots) –

Hotellerie und Gastronomie öffnen am 17. Dezember 2021. Die geöffneten Skigebiete Kitzsteinhorn und Schmittenhöhe können ihr Premium-Angebot ab dann auch mit allen Gästen teilen.

Schnee, Ski, Kulinarik: Ein Winterurlaub in Zell am See-Kaprun bietet das perfekte und unbeschwerte Erlebnis im Schnee. Zwischen Gletscher, Berg und See finden Skifahrer eines der größten Skigebiete in toller Umgebung und ein aktives, abwechslungsreiches Wochenprogramm. Hotellerie und Gastronomie öffnen wieder am 17. Dezember 2021. Die Skigebiete Kitzsteinhorn und Schmittenhöhe in Zell am See-Kaprun bieten bereits seit einiger Zeit perfekte Pistenbedingungen und können dieses Premium-Angebot nun auch wieder mit allen Gästen teilen.

Start in den Winterurlaub

Der Skibetrieb auf der Schmittenhöhe und am Kitzsteinhorn Gletscher in Zell am See-Kaprun ist bereits im Oktober bzw. Anfang Dezember angelaufen, in einem ersten Schritt vor allem für Einheimische. Im zweiten Schritt dürfen am 17. Dezember 2021 nun auch die Gastronomie und Hotellerie wieder ihre Türen offen. Wintersportler können dann endlich wieder Urlaub in toller Natur genießen und insgesamt 408 Pistenkilometer mit der Ski ALPIN CARD für jedes Können und für jeden Anlass entdecken. Direkt von Kaprun geht es über den Maiskogel hinauf aufs Kitzsteinhorn und das Gletscherskigebiet mit dem Ausflugsziel TOP OF SALZBURG auf 3.029 Metern Höhe. Ski-in/Ski-out bietet den Ski- und Snowboardfahrern den höchsten Komfort. Auf der Schmittenhöhe genießen Wintersportler vor allem das abwechslungsreiche Pisten- und Hüttenangebot sowie den Panoramablick auf den Zeller See und auf über dreißig Dreitausender der Hohen Tauern. Fünf lange Talabfahrten, die schwarze „Trass“ – eine Piste mit über 1.000 Höhenmeter und einem Gefälle von bis zu 70 Prozent, Nachtskifahren oder Ski’n‘Brunch ergänzen das Angebot des Zeller Hausbergs. Das Panorama- und Familienskigebiet verfügt neben Ski-in/Ski-out von Zell am See auch über eine Anbindung an den Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn und ist somit Drehpunkt der Ski ALPIN CARD mit 408 Pistenkilometern.

Ruhiger Abend beim Après-Chill

In dieser Wintersaison feiert in Zell am See-Kaprun das Après-Chill seine Premiere. 30 Gastronomiebetriebe der Region Zell am See-Kaprun haben als Alternative zum Après-Ski ein neues Konzept für einen ruhigen, genussvollen Abend entwickelt. Unter Einhaltung aller Sicherheits- und Hygienebestimmungen laden die Lokale zum Verweilen und Genießen unter freiem Himmel ein – samt cooler Lounge-Atmosphäre, alpinem Fingerfood, „Alpine Glow“-Signature Drink und Musik. Alle Partnerbetriebe und weitere Infos unter www.zellamsee-kaprun.com/apres-chill

Winterwonderland abseits der Piste: Aktiv sein in einzigartiger Landschaft

Der Winter in Zell am See-Kaprun verwandelt die Natur in ein märchenhaftes Wunderland, das es auf vielfältige Art und Weise auch abseits der Piste zu entdecken gilt. Ob zu Fuß oder mit Schneeschuhen, auf der Rodel oder gemeinsam mit dem Nationalpark-Ranger, ob bei einer geführten Schneeschuhwanderung zum Plettsaukopf auf der Schmittenhöhe oder bei einem Langlaufschnupperkurs. Das abwechslungsreiche Wochenprogramm in Zell am See-Kaprun umfasst außerdem tägliche Outdoor-Aktivitäten wie Winter-Yoga, Schneeschuhwanderungen, abendliche Fackelwanderungen oder die spektakuläre „Kitzsteinhorn Explorer Tour“ mit Nationalpark-Ranger über vier Klimazonen zur 3.029 Meter hoch gelegenen Aussichtsplattform TOP OF SALZBURG am Kitzsteinhorn.

Der Start in die Skisaison wird digital unterstützt

Das Re-Opening der Hotellerie bzw. der Start in die Wintersaison findet unter höchsten Sicherheitsmaßnahmen statt. Diese sind jederzeit aktuell einsehbar auf zellamsee-kaprun.com/sicherer-winterurlaub.

Um den Start ins Skivergnügen im Hinblick auf die aktuell gültigen Regelungen zu erleichtern, ermöglicht der „Greenpass Check“ schon vor dem Betreten der Bergbahn einen unkomplizierten Nachweis des vorgeschriebenen 2G-Status. Die Verknüpfung zwischen 2G-Nachweis und Ticket erfolgt schnell und reibungslos an allen Ticketverkaufsstellen. Darüber hinaus kann das Ticket bei Automaten direkt an der Talstation mit dem 2G Check verknüpft werden oder über das Webportal zellamsee-kaprun.com/green-check. (http://www.zellamsee-kaprun.com/green-check)

Zusätzlich ist die neue Zell am See-Kaprun App ein unverzichtbarer Urlaubsbegleiter, winterlicher Erlebnisplaner, Veranstaltungskalender, Restaurantführer und mobiler Info-Point für den Wiederstart der Wintersaison. Neu zum Funktionsumfang gehört in diesem Winter neben einem Ticket Shop die digitale Gästekarte, die automatisch aufs Smartphone übertragen wird. Für die Anfahrt zum Skigebiet können die Wintersportler erstmals den digitalen Routenplaner der App einsetzen. Er zeigt ihnen die Verbindungen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, die im Skipass inkludiert sind, aber auch die besten Wege zu Fuß oder mit dem Auto gehören dazu.

Reopening-Video Zell am See-Kaprun: https://youtu.be/VZ3bi4K4aBc

Bilder zum freien Download unter: https://www.zellamsee-kaprun.com/de/service/presse/pressebilder (http://www.zellamsee-kaprun.com/de/service/presse/pressebilder)

Pressekontakt:

Zell am See-Kaprun Tourismus
Johanna Klammer, BA
Presse
j.klammer@zellamsee-kaprun.com
www.zellamsee-kaprun.com

Original-Content von: Zell am See-Kaprun, übermittelt durch news aktuell