Samstag, September 18, 2021
Presseverteiler für Auto-News
StartNetzweltHAWAYA App / Dating / Liebe: Wie stelle ich ihn meiner Familie...

HAWAYA App / Dating / Liebe: Wie stelle ich ihn meiner Familie und Freunden vor?

Berlin (ots) – Es gibt Dinge, die ändern sich nie, selbst über Generationen und unterschiedlichste Kulturen hinweg: Das allererste Treffen mit den besten Freunden und den Eltern des neuen Partners, der erste Besuch mit ihm bei den eigenen Eltern ist ein wichtiger Moment und unterstreicht die ernsten Absichten. Wenige Dinge sind den meisten so wichtig, wie die Aufnahme der neuen besseren Hälfte im Freundes- und Familienkreis.

DER ZEITPUNKT

Obwohl es keinen „richtigen“ Zeitpunkt gibt, betont der Dating-Experte und HAWAYA Gründer Sameh Saleh, dass man seiner Familie nur jemand vorstellen sollte, mit dem man es ernst meint und eine langfristige Bindung eingehen möchte. Die erfolgreiche Matchmaking App HAWAYA deren User eine ernsthafte Beziehung im muslimischen Umfeld suchen, gibt im Folgenden wertvolle Tipps, wie man das erste Treffen bei Familie und Freunden garantiert erfolgreich meistert. In vielen Kulturkreisen gibt es für das erste Kennenlernen Regeln des guten Tons so wie Gastgeschenke oder pünktliches Erscheinen. So weit so gut! Ob das erste Aufeinandertreffen dann wirklich positiv verläuft, weiß man nie, aber es entscheidet häufig über das spätere Verhältnis. Auf jeden Fall ist es hilfreich sich zu überlegen, worauf man achten sollte:

DIE FAMILIE

Geht es bei manchen Familien meist recht locker zu, sehen andere das erste Treffen des potentiellen neuen Familienmitgliedes wesentlich ernster. Bei Angst vor Ablehnung ist es ratsam, bereits im Vorfeld ein Familienmitglied einzubeziehen. Dies schafft gleich zu Beginn eine weitere Vertrauensperson in der eigenen Familie. Sameh hat aus diesem Grund bei HAWAYA die „Guardian-Funktion“ integriert, in der man eine Vertrauensperson in die Gespräche mit dem neuen Partner involvieren kann.

Wer vor den eigenen Eltern seine aufrichtige Zuneigung gegenüber der zukünftigen Lebensgefährtin zeigen möchte, sollte jedoch auf zu viel Nähe verzichten. Hände halten, tief in die Augen sehen sollte kein Problem sein. Küssen bis hin zu offensivem Kuscheln beim ersten Treffen ist für die Eltern oftmals einfach zuviel des Guten.

Pluspunkte gibt es in jedem Fall für Aufmerksamkeiten: Kleine Mitbringsel zum ersten Treffen oder Unterstützung in der Küche der Eltern eignen sich hervorragend zum persönlichen Austausch und punkten kann man besonders mit Kreativität: Selbstgebackenes oder Lieblingsspeisen vermitteln sofort ein positives Bild der eigenen Familie.

DIE FREUNDE

Abseits der gängigen Tücken des ersten Familientreffens, gestaltet sich das erste Kennenlernen im Freundeskreises nicht ganz so streng, wenn auch meist mit gesunder Aufregung. Werden sie ihn mögen? Werden sie meine Wahl verstehen? Finden sie gemeinsame Gesprächsthemen? Ein wichtiger Tipp, wenn das erste Aufeinandertreffen in Aussicht steht: Locker bleiben! Unsicherheit ist für andere meist deutlich spürbar und überträgt sich schnell auf Partner:in und Freunde. Des Weiteren ist es von Vorteil, dem/der neuen Partner:in von Beginn an zu vermitteln, dass er/sie so sein darf wie er/sie ist – das schafft ein entspanntes Gefühl und eine wichtige Vertrauensbasis.

Als Anlass zum ersten Kennenlernen eignen sich besonders ungezwungene Aktivitäten. Sei es ein Geburtstag mit mehreren Gästen, eine lockere Runde in einer Shisha-Bar oder bei Wein und Snacks im Park. Von Vorteil ist es zudem, den Ort ein wenig den Wohlfühl-Präferenzen des neuen Partners anzupassen, um den Wohlfühlfaktor zu erhöhen.

Wer unverfängliche Basis für Gespräche schaffen möchte, erzählt über gemeinsame Freunde. Es kann ratsam sein, erst einmal in unmittelbarer Nähe des Partners zu bleiben um ihm Sicherheit zu vermitteln. Falls nötig, die ersten Gespräche zwischen Freunden und neuer Bekanntschaft unauffällig moderieren, ohne ihnen den Raum zur eigenen Präsenz zu nehmen.

Bevor sich die Herausforderung des ersten Treffens auf Familie und Freunde bietet, muss der zukünftige Traumpartner jedoch erst gefunden werden. Mit Hilfe von Hawaya ist dies mehr als wahrscheinlich: Die beliebte Matchmaking App hat bereits sehr an Popularität gewonnen und Hunderte von Ehen ermöglicht. Sie wurde extra für moderne selbstbewusste junge Erwachsene entwickelt, die ihre Partnersuche selbst in die Hand nehmen möchten. Mit neuen ausgefeilten Funktionen und einem zielgenauen Suchraster, lassen sich die Wunsch-Attribute des zukünftigen Traumpartners genau einstellen und erhöhen somit die Chance auf das perfekte Match. Wer also immer noch sucht, sollte sich beeilen: Den Sommer verbringt man schöner zu zweit!

www.hawaya.com

Über Hawaya

Die Dating App Hawaya hilft bei der Suche nach einem Partner im muslimischen Kulturkreis. Die aus Kairo stammende App, wurde für moderne selbstbewusste junge Erwachsenen entwickelt, die ihre Partnersuche selbst in die Hand nehmen möchten und mit der muslimischen Kultur verbunden sind. Die App wurde im April 2017 von den ägyptischen Unternehmern Sameh Saleh, Tamer Saleh, Shaymaa Ali und Aly Khaled gegründet. Hawaya hat an Popularität gewonnen und Hunderte von Ehen in Ägypten ermöglicht.

Über Match Group

Match Group (NASDAQ: MTCH) ist durch seine Portfoliounternehmen ein führender Anbieter von weltweit erhältlichen Dating-Produkten. Das Portfolio umfasst die Marken Tinder®, Match®, Meetic®, OkCupid®, Hinge®, PairsTM, PlentyOfFish® und OurTime® sowie eine Reihe weiterer Marken, die alle darauf ausgerichtet sind, die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass Benutzer eine sinnvolle Verbindung finden. Die Produkte sind in über 40 Sprachen für Benutzer auf der ganzen Welt erhältlich.

Pressekontakt:LIZZNPR
Torstrasse 66
10119 Berlin
info@lizzn.de

Original-Content von: Hawaya, übermittelt durch news aktuell