Samstag, September 18, 2021
Presseverteiler für Auto-News
StartWirtschaftFMEA Free Software inkl. Import bestehender Daten / Erstklassige Chance für Ein-...

FMEA Free Software inkl. Import bestehender Daten / Erstklassige Chance für Ein- und Umsteiger

Lübeck (ots) – Für kleinere Teams oder Unternehmen ist FMEA Free die ideale Möglichkeit, wenn sie einen Wechsel von Excel(TM) zu einer professionellen FMEA Software planen, ein bestehendes Tool ablösen oder einen bestmöglichen Einstieg in die Methode vorbereiten möchten. Dabei können bereits vorhandene FMEA-Daten mit der Funktion Datenimport einfach in die kostenfreie e1ns Cloud Version übertragen und direkt genutzt werden.

Mit der Resonanz auf die Bereitstellung der gratis FMEA-Version zeigt sich PLATO CTO Marcus Schorn äußerst zufrieden. „FMEA Free vereint viele Funktionen unserer e1ns Cloud Technologie und ist nach einer kostenfreien Registrierung sofort im Browser lauffähig. Viele sind bereits unserem Angebot gefolgt und der e1ns Engineering-Welt beigetreten. Mit bis zu zwei Usern nutzen sie die Vorteile der FMEA Cloud ohne zeitliche Begrenzung.“

„Wir wissen, dass die Akzeptanz bei manchen Stakeholdern niedrig sein kann, da eine detaillierte Ausarbeitung der FMEA zeitaufwendig ist und die Kosten für den Einsatz von interdisziplinären Teams im Rahmen einer FMEA direkt anfallen – während jedoch die gesenkten Fehlerkosten zeitverzögert abnehmen oder erst gar nicht auftreten. Gerade für KMUs ist es daher schwer, den Einsatz einer professionellen Software zu realisieren“, erläutert Marcus Schorn die Hindernisse, mit denen Entwicklungs-, Konstruktions- oder Prozessplanungsteams noch immer zu kämpfen haben und ergänzt: „FMEAs erfordern den effizienten Umgang mit einer großen Menge an Daten. Gut durchgeführte Risikoanalysen benötigen Input und Feedback von mehreren Informationsquellen und Personen aus der gesamten Organisation. Allerdings gilt es hierbei mögliche Fehlerquellen auszuschließen, wie bspw. dokumentenbasiertes, lokales Arbeiten, doppelte Datenführung sowie Datensilobildung. Eine weitere Hürde ist auch die Mischung verschiedener Softwaretools, die nur über Schnittstellen zusammenarbeiten. Die Organisation dieser Fülle von Informationen, die Durchgängigkeit und Vernetzung von Engineering-Daten und -Methoden sowie die weltweite Zusammenarbeit im Team sind der Schlüssel zu einem effektiven FMEA-Management und mit Excel nicht umzusetzen. Entscheidend ist, in Echtzeit auf Veränderungen zu reagieren und vorausschauend zu planen. Dies gilt im besonderen Maße für die frühen Phasen der Produktentwicklung. Um robuste Produkte auf höchstem Niveau, arbeitsteilig und effizient auf Basis von verfügbarem Unternehmenswissen zu entwickeln, bedarf es einer modernen webbasierten Technologie.“

Daten bequem auch in FMEA Free importieren

Wer bereits in einer anderen FMEA-Software Daten angelegt hat, verliert beim Wechsel zu e1ns keine Zeit mit Tipparbeit, sondern kann die Daten einfach importieren. PLATO e1ns unterstützt die aktuelle Version MSR (Manufacturer Supplier Relationship) 2.1.2, das XML-basierte Standard-Austauschformat und verhilft zu einem bequemen Umstieg. Damit wird der Umzug der Engineering-Daten und das Arbeiten bereits in der kostenfreien FMEA Cloud Version ermöglicht.

Die FMEA hat sich bewährt und ist ein Standard in der Design- und Entwicklungsphase geworden. Kernidee ist es, für alle potenziellen Fehler innerhalb der Prozesse oder Bauteile entsprechende Maßnahmen zu entwickeln, die zur Vermeidung oder der Entdeckung dieser Fehler beitragen. PLATO wird mit der FMEA Free Version dieser Idee gerecht und ermöglicht bereits klein- und mittelständischen Unternehmen ihren FMEA-Prozess gemäß des AIAG/VDA Standards mit Leichtigkeit und Effizienz zu verwalten. Nach der Bereitstellung der Multi-Tenant Cloud in Europa, wird in Kürze auf mehrfachen Wunsch auch der weltweite Einsatz ermöglicht.

Pressekontakt:

PLATO AG
Marketing & PR
Julia Meyer-Holderbaum
Maria-Goeppert-Str. 15
23562 Lübeck
Tel.: +49 451 93 09 86-17
E-mail: julia.meyer-holderbaum@plato.de

Original-Content von: PLATO AG, übermittelt durch news aktuell