Mittwoch, Mai 12, 2021
spot_img
StartPolitikOpen End: Michel Friedman spricht über Freiheit mit Katja Kipping, Boris Palmer...

Open End: Michel Friedman spricht über Freiheit mit Katja Kipping, Boris Palmer und Ulf Poschardt

Berlin (ots) – Freiheit. Sie ist unser höchstes Gut. Aber wo beginnt sie – und vor allem: wo hört sie auf? Gerade in Pandemie-Zeiten.

Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer sagt: „Geimpfte müssen mit Getesteten gleichgestellt werden, damit die Diskussion um die Zwei-Klassen-Gesellschaft gar nicht erst aufflammt.“

Für die Linken-Politikerin Katja Kipping ist Freiheit unweigerlich mit sozialer Sicherheit verbunden: „Damit Freiheitsrechte nicht nur auf dem Papier existieren, sondern auch wirklich mit Leben erfüllt werden, brauchen sie materielle Unterfütterung. Konkret heißt das auch: garantierter Schutz vor Armut.“

Ulf Poschardt, WELT-Chefredakteur, fordert: „Die Freiheitsrechte müssen in einem freiheitsskeptischen Land wie Deutschland radikal gedacht werden.“

Katja Kipping, Boris Palmer und Ulf Poschardt bei Open End mit Michel Friedman, Samstag, 1. Mai, ab 23:05 Uhr.

„Open End“ auch im Livestream auf WELT.de und in der WELT TV-App. Mehr Informationen zur Sendung und die ganze Folge nach Ausstrahlung unter WELT.de/openend

Pressekontakt:

Christian Beilfuß
Kommunikation WELT und N24 Doku
christian.beilfuss@welt.de
www.presse.welt.de

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell